Befestigung von Sockelleisten, Montageanleitung

Befestigung von Sockelleisten, Montageanleitung

Alle Artikel von Perfektheimwerken in Laminat

Befestigung von Sockelleisten, wer auf Sockelleisten nicht verzichten kann oder will, hat die Wahl der Art und der Montage

Befestigung von Sockelleisten; Wenn der Bodenbelag korrekt verlegt wird, kann man sich häufig schlicht die Arbeit für die Sockelleisten sparen. Sie erfüllen jedoch auch notwendige Aufgaben oder können sogar dekorativ wirken.

 

Befestigung von Sockelleisten, Montageanleitung



Wer auf Sockelleisten nicht verzichten kann oder will, hat die Wahl der Art und der Montage. Die eleganteste Lösung ist die nicht sichtbare Befestigung von Leisten, die genau zum Bodenbelag passen. Dazu werden zunächst Clips oder Haken aus Kunststoff in Dübeln auf der Wand befestigt. Eine selbst gefertigte Bohrschablone aus einem Aluwinkelprofil mit den zum Clip passenden Löchern rationalisiert die zahlreichen Bohrungen. In der Regel genügen 5 – mm – Kunststoffdübel mit Schrauben 3,5 x 35 mm.

 

Befestigung von Sockelleisten

Schablone  

Nur wenig anbohren, damit die Schablone nicht ausleiert

 

 

 

 

 

 

 

 

Handsäge  

Handsäge für GehrungsschnitteBefestigung von Sockelleisten ohne notwendige Nachbearbeitung

 

 

 

 

 

 

 

 

Fester Druck genügt  

Fester Druck genügt zur Montage, wenn der Clip genau sitzt

 

 

 

 

 

 

 

 

Schnittflächen  

An behandelten Schnittflächen fallen Toleranzen weniger auf

 

 

 

 

 

 

 

 

Gehrungen sägen

An Innen – und Außenecken sind die profilierten Leisten im Winkel von 45 Grad „auf Gehrung“ zusammenzupassen. Leisten mit furnierter und behandelter Oberfläche sollten so exakt wie Bilderrahmen zusammenpassen. Das ist nur mit speziellem Werkzeug wie Kappkreissägen zu erreichen.

 


Letztlich ist die ansehnlich eingedrehte Schraube nicht die schlechteste aller Möglichkeiten. Wie sie zum Beispiel bei schweren Leisten, in denen Rohre liegen können, ohnehin notwendig ist. An Leisten mit derartigen Querschnitten (80 x 30 mm) auch die Schnittflächen der Gehrungen passend zur Oberfläche behandeln. Für hohe Sockelleisten (bis 90 x 12 mm) kann man sich eine besondere Schneidlade anfertigen. Mit einer stabilen Rückensäge kann die Gehrung genauer werden, sofern der Einschnitt für die Sägenführung gelingt.

 

Gehrung  

Die Gehrung wird an flach liegenden Leisten genauer

 

 

 

 

 

 

 

 

Sockel kleben

An geraden Wänden, zum Beispiel beim trockenen Ausbau mit Leichtbauwänden, lassen sich die Leisten auch gut mit Montagekleber anbringen. Wird die Leiste mit dem Kleber an die Wand gedrückt und wieder abgenommen, lässt sie sich nach einigen Minuten im Kontaktverfahren fest auf der Wand montieren. Schließlich sind auch an der Oberkante gekettelte Teppichstreifen der gewählten Auslegeware eine unauffällige Art, die Wand zu schützen.

Befestigt man diese Streifen mit Kontaktkleber direkt auf der Tapete, gehen sie beim nächsten Tapetenwechsel mit ab.

 

Kleberraupe  

Es genügt die Kleberraupe einseitig aufzutragen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Arbeitsmaterial

Sockelleisten, Clips, Montagekleber, Bohrschablone, Schlagbohrer, Mauerbohrer, Schneidlade, Rückensäge, Gehrungssäge

 

Mit Folie abdecken  

Beim Kleben die Auslegeware mit Folie oder Papier abdecken