Bodenfliesen im Dünnbett-Verfahren verlegen

Bodenfliesen im Dünnbett-Verfahren verlegen

Alle Artikel von Perfektheimwerken in Fliesen

Bodenfliesen im Dünnbett-Verfahren, nachdem der Untergrund gut vorbereitet ist, können Sie nun mit dem Verlegen der Bodenfliesen beginnen

Der benötigte Kleber wird mit der Bohrmaschine nach den Herstellerangaben mit Wasser in einem Eimer sorgfältig angemischt. Danach gilt es, die Kleberschicht in exakt gleichmäßiger Schichtstärke aufzubringen.

 

Bodenfliesen im Dünnbett-Verfahren verlegen



Im Bereich der markierten ersten Verlegelinie wird der Kleber auf dem Untergrund verteilt. Anschließend wird er mit einer speziellen Zahnkelle durchkämmt, die dabei am besten in einem Winkel von 45 Grad gehalten wird.

Die Zahnung der Kelle sorgt für dicht nebeneinander liegende Kleberstege in definierter Höhe und ist je nach Anwendungsbereich und Kelle unterschiedlich. Für übliche Fliesenformate zwischen 100 und 200 mm Kantenlänge wird eine Weite der Zahnung von 6 mm empfohlen. Wenn Sie den Kleber nach dem Verteilen mit der Glättkelle sorgfältig aufkämmen, befindet sich unter jeder Fliese die gleiche Menge. Ziehen Sie immer nur Kleber für so viele Fliesen auf, wie Sie in höchstens 20 Minuten (offene Zeit des Klebers) verlegen können.

Nun können Sie die ersten Reihen in das Mörtelbett legen. Genau gleiche Fugenabstände halten Sie am einfachsten mit Fliesenkreuzen ein.

 

Anleitung, Bodenfliesen im Dünnbett-Verfahren

 

Flexkleber anmischen  

Zuerst wird der pulverförmige, kunststoffvergütete Flexkleber nach Herstellerangabe sorgfältig mit Wasser angemischt, bis er völlig klumpenfrei ist

 

 

 

 

 

Verlegelinie mit Klebeband markieren  

Die Linie für das maßgenaue Verlegen der ersten Reihe ist bereits gezogen. Diese Verlegelinie dann mit Klebeband markieren und den Kleber verteilen

 

 

 

 

 

Mit der Zahnkelle abziehen  

Die in einem Winkel von etwa 45° schräg gehaltene Zahnkelle zieht den zunächst nur grob verteilten Kleber nun auf gleichmäßige Stärke ab

 

 

 

 

 

Abziehen des Klebebandes  

Durch Abziehen des Klebebandes wird die Verlegelinie wieder sichtbar. Damit haben Sie einen festen Anhaltspunkt und können die Fliesen präzise ausrichten

 

 

 

 

 

Erste Fliesenreihe  

Die erste Fliesenreihe kann verlegt werden. Die Fliesen sinken allein durch ihr Gewicht in das Mörtelbett ein und brauchen nicht festgeklopft zu werden

 

 

 

 

 

Vollflächig und hohlraumfrei benetzt  

Die angehobene Fliese zeigt: Ohne Festklopfen ist die Platte bei Verwendung von so genanntem Flex – und Fließkleber vollflächig und hohlraumfrei benetzt

 

 

 

 

 

Fliesenschneidemaschine benutzen  

Für Passstücke am Ende der Reihe wird die Schneidemaschine benutzt. Sie schneidet die benötigten Platten schnell und in stets gleicher Breite zu

 

 

 

 

 

Nich zuviel Kleber aufziehen  

Stets nur so viel Kleber aufziehen, wie in 20 Minuten belegt werden kann