Rundbogen tapezieren, über Fenstern und Türen

Rundbogen tapezieren, über Fenstern und Türen

Alle Artikel von Perfektheimwerken in Tapeten

Den Tapetenbogen beim Rundbogen tapezieren schneiden Sie bis zur Höhe des Wandöffnungsbogens in möglichst kleinen Abständen jeweils keilförmig ein

Rundbögen über Fenstern und Türen sind besonders einfach zu tapezieren. Schneiden Sie die Bahnen zunächst relativ grob in der betreffenden Bogenform aus, am besten noch vor dem Einkleistern.

 

Rundbogen tapezieren, über Fenstern und Türen



Achten Sie darauf, dass die ausgeschnittenen Bahnen lang genug sind. Bei rapportlosen Tapeten rechnen Sie gut 10 cm dazu, bei Tapeten mit Rapport rechnen Sie den Rapport und 10 cm zusätzlich hinzu. Die Bahnen kleben Sie von der Decke her zunächst so, dass der Rapport (falls vorhanden) stimmt. Schneiden Sie nun die Bogenform so nach, dass der Rand des Tapetenbogens den der Wandöffnung um etwa 2 cm überragt.

 

Rundbogen tapezieren

Den Tapetenbogen schneiden Sie bis zur Höhe des Wandöffnungsbogens in möglichst kleinen Abständen jeweils keilförmig ein, so dass kleine Zacken stehen bleiben. Die kleinen Zacken legen Sie auf die Innenseite des Wandbogens um und kleben sie fest.

 

Tapezieren von Rundbögen  

Beim Tapezieren von Rundbögen schneiden Sie die Tapete keilförmig ein

 

 

 

 

 

 

 

 

Schneiden Sie einen Tapetenstreifen für die Rundung in Wandbreite zurecht und kleben Sie ihn an. Bei gemusterten Tapeten achten Sie darauf, dass das Muster auch in der Mitte des Streifens steht.

 

Tapetenstreifen  

Tapetenstreifen in die Rundung kleben

 

 

 

 

 

 

 

 

Kleben Sie den Tapetenstreifen auf die Innenseite des Bogens, so dass er die umgelegten Zacken vollständig bedeckt.

 

Innenseite  

Tapetenstreifen auf die Innenseite kleben

 

 

 

 

 

 

 

 

Die geraden Teile der Wandöffnung tapezieren Sie genauso wie Wandvorsprünge oder Wandecken. Achten Sie jedoch bei Mustertapeten auf den richtigen Anschluß des Musters.

Schlagwörter: , ,