Sturz Einbauen und Trennwände Einbinden

Sturz Einbauen und Trennwände Einbinden

Alle Artikel von Perfektheimwerken in Mauern/Betonieren

Achten Sie beim Sturz Einbauen darauf, dass er die für die jeweilige Öffnungsweite vorgeschriebene Länge hat und genau mittig aufliegt

Sturz Einbauen, Stürze bekommen Sie als Fertigbauteile passend zu allen Wand Baustoffen. Für Klinker-Sichtmauerwerk z.B. gibt es sie mit Klinkern verkleidet, für Kalksandstein-Mauerwerk mit Verkleidungen aus Kalksandstein.

 

Sturz Einbauen und Trennwände Einbinden



Für verputztes Mauerwerk können Sie aber auch ebenso gut einen unverkleideten Betonsturz wählen. Einen bewehrten Betonkern haben auch die verkleideten Stürze.

 

Sturz Einbauen

Achten Sie darauf, dass der Sturz die für die jeweilige Öffnungsweite vorgeschriebene Länge hat und ob er auch für die betreffende Wand (tragend oder nachtragend) zugelassen ist.

 

Den Sturz setzen Sie genau mittig über die Öffnung auf den Lagerfugenmörtel und zwar so, dass er beidseitig im geforderten Maß auf dem Mauerwerk aufliegt.

 

Die Abstände zu den seitlich anschließenden Steinschichten und die Höhe zur folgenden Steinschicht werden mit kleinformatigen Ausgleichssteinen gemauert. Viele Hersteller bieten Stürze in verschiedenen und zu den gebräuchlichsten Steinhöhen passenden Einbauhöhen an.

 

Sturz EinbauenStürze müssen beidseitig gleichmäßig in das Mauerwerk eingebracht werden

 

 

 

 

 

 

 

 



Trennwände Einbinden

Hohe Trennwände aus Mauersteinen müssen Sie in das bestehende Mauerwerk einbinden, damit diese die nötige Standsicherheit erhalten.

 

Dazu stemmen Sie mit Meißel und Fäustel die Mauer etwa 10 cm tief und in Steinhöhe aus (bei kleinformatigen Steinen etwa alle 4 bis 5 Steinhöhen, bei großformatigen alle 2 bis 3 Steinhöhen).

 

An den ausgestemmten Stellen bindet man die neu errichtete Trennwand jeweils in das bestehende Mauerwerk ein.

 

An der Stelle, an der der Stein einbindet, müssen Sie die Fugen mit Mörtel verpressen.

 

Leichte Trennwände, z.B. aus Porenbeton, können Sie auch durch einen einfachen Winkel mit dem vorhandenen Mauerwerk verzahnen.

 

Kratzen Sie eine kleine Vertiefung in den Stein, wo Sie den Winkel festdübeln. An die bestehende Wand setzen Sie ihn mit Dünnbettmörtel an.

 

Sturz EinbauenHohe Trennwände müssen ins Mauerwerk eingebunden werden

Schlagwörter: , ,