Wasserabfluss verstopft, Sie können sich leicht selbst helfen

Wasserabfluss verstopft, Sie können sich leicht selbst helfen

Alle Artikel von Perfektheimwerken in Sanitärinstallation

Wasserabfluss verstopft und funktioniert nicht mehr, meist entsteht eine Verstopfung im Abfluss nicht plötzlich, sondern nimmt langsam zu

Der Wasserabfluss ist verstopft und funktioniert nicht mehr! Meist entsteht eine Verstopfung im Abfluss nicht plötzlich, sondern nimmt langsam zu. Vernehmen Sie beim Ablaufen des Wassers gurgelnde Geräusche, ist Handeln angesagt. Die Verstopfung sitzt meist direkt im Geruchverschluss.

 

Wasserabfluss verstopft, Sie können sich leicht selbst helfen



Versuchen Sie erst mit einer Flaschenbürste oder einem weichen Draht bis zur vermuteten Stelle vorzudringen. Nach dem Lockern der Verstopfung mit kochend heißem Wasser nachspülen. Ist die Verstopfung zu hartnäckig, sollten Sie den Geruchverschluss abbauen. Reinigen Sie auf diesem Weg den gesamten Geruchverschluss. Rauhe Stellen können schnell wieder zu einer neuen Verstopfung führen. Bei älteren Anlagen kann es schwierig werden, den Geruchverschluss von Hand abzuschrauben.

Die glatte Chrom- oder Kunststoffoberfläche bietet nicht genug Halt. Umwickeln Sie diese Fläche mit Kreppklebeband und probieren Sie es erneut. U.U. kann nun auch eine Zange ohne Kratzspuren angesetzt werden. Besonders anfällig gegen Verstopfen sind die Wasserabflüsse bei Waschtischen durch Haare und bei Küchenspülen durch Speisereste. Abhilfe schafft meist ein geeignetes Sieb, welches schon mal das Meiste abfängt.

 

Die Pumpe schafft Abhilfe

Die traditionelle Gummipumpe ist immer noch ein Gerät mit großer Wirkung bei einfacher Technik. Probieren Sie erst einmal damit Ihr Glück. Wenn das fehlschlägt, können immer noch umfangreichere Versuche gestartet werden. Die Gummipumpe funktioniert mit dem Prinzip Druck und Sog. Gehen Sie dabei wie folgt vor: Ein vorhandener Überlauf wird verschlossen (entweder mit einem Lappen oder mit Klebeband). Nun die Pumpe am Ablauf so ansetzen, dass der Pumpenrand gut abdichtet. Jetzt das Becken soweit mit Wasser füllen, dass der Gummiteil der Pumpe bedeckt ist. Durch krätige Pumpbewegungen werden nun die vorhandenen Verunreinigungen gelöst und fortgeschwemmt. Danach mehrmals gut durchspülen, damit alle Ablagerungen entfernt werden.

 

Mit der Gummipumpe  

Mit der Gummipumpe können in den meisten Fällen Verstopfungen am Abfluss beseitigt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Tipp

Das Demontieren des Geruchverschlusses kann u.U. durch fest sitzende Überwurfmuttern sehr schwer gehen. Versuchen Sie es mit einer Armaturenzange. Dazu die Ansetzflächen mit Kreppklebeband umwickeln. Ein eingelegtes Holzstückchen zwischen den Rohrbogen ermöglicht ein besseres An-und Abschrauben, ohne dass sich die Teile verbiegen.