Alter Marmor wie neu, wie, das zeigen wir Ihnen hier.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Oberflächen reinigen, Flecken und Vergilbung entfernen, damit Ihr Alter Marmor wie neu aussieht

Alter Marmor wie neu. Typisch für Marmor sind seine charakteristische Äderung und ineinanderfließende Farbabstufungen, die ihn wie gemalt aussehen lassen. Marmor wird in Haus und Wohnung eingesetzt verarbeitet zu Tischplatten, Küchen-Arbeitsflächen, Speisezimmerregalen oder Schneidebrettchen, aber auch zu Vasen und mancherlei anderen Dekorationsstücken.

Alter Marmor wie neu, wie, das zeigen wir Ihnen hier.

Alter Marmor wie neu, wie, das zeigen wir Ihnen hier.

An sich ist das prächtige Gestein hart und unempfindlich überdauert sogar Jahrtausende, wie die Kunstwerke aus versunkenen Kulturen beweisen. Das zeitlose Material ist allerdings auch porös, Flüssigkeiten können eindringen und die glänzende Oberfläche stumpf machen und verfärben. Damit muss man sich aber nicht abfinden selbst Marmor, dem seine „Vergangenheit“ anzusehen ist, wird wieder wie neu. Wie, das zeigen wir Ihnen hier.

Das wird gemacht

  • Die Oberfläche mit Seifenwasser gründlich abwaschen
  • Fettflecken mit gereinigtem Spiritus zu Leibe rücken
  • Vergilbten Marmor vorsichtig mit etwas Chemie behandeln
  • Arg strapazierte Marmorteile mit einer selbst angemischten breiartigen Paste pflegen
  • Stumpfe Oberflächen mit Terpentin bearbeiten
  • Getränkeflecken mit einem feuchten Tuch oder Borax-Lösung beseitigen

 

Alter Marmor wie neu. Oberflächen

Alter Marmor wie neu

Mit einem feuchten Tuch Krümel und dergleichen entfernen, die Oberfläche mit Seifenlösung abwaschen. Abspülen und abtrocknen.

Küchen-Utensilien, die täglich benutzt werden, zeigen leicht Spuren von Öl, Fett oder Säure (Essig, Obst), ohne die man nun mal beim Kochen nicht auskommt. Meist reicht es schon aus, das gute Stück aus Marmor mit warmem, mildem Seifenwasser gründlich abzuwaschen. Da Vorbeugen leichter ist als Grund überholen, ist es wichtig, jedes Teil sofort abzuspülen und erst gar nichts in die harte, aber poröse Oberfläche eindringen zu lassen.

Was Sie brauchen

  • Seifenflocken
  • Mildes Scheuermittel
  • Weiches Tuch oder Schwamm

Alter Marmor wie neu

Hartnäckige Obstflecken lassen sich mit einem Scheuermittel beseitigen. Aber unbedingt sehr sanft verreiben und gut nachspülen.

 

 

Fettflecken

Butter, Kaffeesahne, Salatöl schnell ist ein kleines Missgeschick passiert . Zum Glück gibt es gegen die „Mahnmale“ von üppigen Festessen oder Kuchenschlachten.

Hausmittel: Fettpatzern wird mit gereinigtem Spiritus gründlich der Garaus gemacht. Handelt es sich um sehr hartnäckige Flecken, ist es wichtig, dass die Entfettungsprozedur unter einer luftdichten Folie in Ruhe vor sich gehen kann.

Alter Marmor wie neu

Damit das Fett erst gar nicht in die Oberfläche eindringt, wird der Fleck gleich mit einem weichen, spiritus-getränkten Tuch betupft.

Alter Marmor wie neu

Für hartnäckige Fälle: Spiritus auf ein Löschblatt geben, auf den Fleck legen, mit Folie abkleben und einwirken lassen.

Was Sie brauchen

  • Gereinigter Spiritus
  • Löschpapier
  • Folie
  • Klebeband

 

Vergilbung

Alter Marmor wie neu

Erster Versuch: Mit einer milden Seifenlösung gegen den „Gilb“ angehen. Notfalls das Marmorstück etwas weichen lassen.

Hell getönter Marmor vergilbt mit der Zeit. Besonders, wenn er mit speziellem Marmorwachs behandelt wird. Deswegen muss die alte Schutzschicht von Zeit zu Zeit entfernt und das gute Stück neu poliert werden. Manchmal reicht es, Verfärbungen mit normalem Spülmittel und Wasser zu Leibe zu rücken. Oft aber muss man härtere Geschütze wie Wasserstoffsuperoxyd-Lösungen und Ammoniak auffahren.

Achtung:

Ammoniakdämpfe sind giftig! Stellen Sie die Flasche daher stets fest verschlossen weg. Nach einer chemischen Reinigung muss der Marmor gründlich mit klarem Wasser nachgespült, abgetrocknet und die Oberfläche anschließend wieder mit einem guten Marmorwachs geschützt werden.

Was Sie brauchen

  • Wasserstoffsuperoxyd (35 Prozent)
  • Ammoniak
  • Mildes Spülmittel
  • Weiches Tuch

Alter Marmor wie neu

Gegen hartnäckige Verfärbungen etwas Wasserstoffsuperoxyd mit einigen Tropfen Ammoniak mischen und den Marmor betupfen.

Marmorbrett ganz sorgfältig reinigen

Alter Marmor wie neu

Alter Marmor wie neu. So sieht ein Marmorbrett nach jahrelangem, treuem Küchendienst aus. Doch selbst großflächige Flecken lassen sich entfernen.

Alter Marmor wie neu

1. Alter Marmor wie neu. Damit die breiartige Paste ihre reinigende Wirkung tatsächlich voll entfalten kann, sollten Sie sich exakt an die Herstellertipps halten, wenn Sie die Masse anrühren.

Alter Marmor wie neu

2. Alter Marmor wie neu. Mit einem breitem Messer wird die streichfähige Masse gleichmäßig dünn und so sorgfältig auf die Oberfläche aufgetragen, bis keine Flecken mehr zu sehen sind.

Alter Marmor wie neu

3. Alter Marmor wie neu. Der Reinigungs-Brei soll nicht rasch antrocknen. Aus diesem Grunde ziehen Sie eine Folie über das Brett, hüllen es luftdicht ein und lassen es 2 bis 3 Tage ruhen.

Alter Marmor wie neu

4. Alter Marmor wie neu. Alles anfeuchten und mit einem Spachtel vorsichtig abschieben. Das Brett mit klarem Wasser gut abspülen, eventuell mit Marmorpolitur nachbehandeln.

Arbeitsbrettchen und Arbeitsflächen aus Marmor sind in jeder Küche beliebt zum Teig ausrollen, zum Aufbereiten von Kuchen und Pasteten, zum Putzen von Obst und Gemüse. Werden sie tagtäglich benutzt und kommen sie in die Jahre, sind Spuren dieser Küchenarbeiten nicht zu übersehen.

 

Vorsicht bei Chemie

Irgendwann hilft es nicht mehr, sie mit milden Spül- und Reinigungsmitteln zu behandeln. Bevor Sie zu der hier empfohlenen „Brei-Methode“ kommen, sollten Sie einen Versuch mit 35-prozentiger Wasserstoffsuperoxyd-Lösung wagen, der einige Tropfen Ammoniak beigefügt sind (wie bereits unter „Vergilbung“ beschrieben).

Seien Sie vorsichtig, denn Chemikalien schaden häufig mehr als sie nützen. Bleibt die Oberfläche fleckig und unansehnlich, braucht sie unbedingt eine Sonderbehandlung. Aber bitte nur mit eigens für Marmorgestein entwickelten Produkten wie einem speziellen Marmorreiniger. Er wird mit Wasser zu einem Brei angerührt und bleibt in dieser Form einige Tage verarbeitungsfähig.

Tipp Großputz mit der „BREI-METHODE“

Eine solche Reinigungspackung eignet sich besonders für ebene Marmorflächen, z. B. für Arbeitsbretter. Waschmittel-Lösungen, Emulsionen etwa, würden abtropfen und sofort wegfließen. Hat die Paste lange genug unter der Folie (sie verhindert, dass der Brei zu rasch antrocknet) eingewirkt, ist die Oberfläche hinterher wieder wie neu und er-strahlt im marmoreigenen, seidenmatten Glanz.

Was Sie brauchen

  • Kochendes Wasser
  • Klarsichtfolie
  • Löffel Spachtel
  • Speziellen Marmorreiniger und -wachs zur Nachbehandlung

 

Stumpfe Oberflächen polieren

Alter Marmor wie neu

Alter Marmor wie neu. Bei leichter „Mattigkeit“ helfen einige Tropfen Terpentin auf einem feuchten Tuch. So lange auf der Oberfläche verreiben, bis der Marmor wieder schön glänzt.

Leider verliert Marmor mit der Zeit seinen ganz eigenen, typischen Schimmer, selbst wenn er zwischendurch regelmäßig mit normaler Lauge aus Grüner Seife und Wasser abgewaschen wird. Grüne Seife hat einen leichten „Schmier- und Versiegelungseffekt“ und lässt die steinerne Oberfläche glänzen.

Wachs und Politur, die Tischplatten oder Fensterbrüstungen schützt etwa vor Flüssigkeiten, Kratzern oder Schrammen lassen die Marmoroberflächen mit der Zeit matt und stumpf erscheinen. Dann ist es an der Zeit, mit einigen Tropfen Terpentin alles anzulösen und herunterzuholen. Sofort glänzt der Marmor wieder. Es empfiehlt sich aber meist, eine neue Schicht des konservieren-den Mittels aufzutragen.

 

Ohne Schlieren und Streifen

Tragen Sie das Wachs sparsam auf, und polieren Sie mit einem wollenen Tuch nach. Völlig schlieren- und streifenfrei wird der Marmor, wenn Sie mit der Lammfellscheibe Ihres Bohrgeräts nacharbeiten.

Was Sie brauchen

  • Terpentin
  • Weiche Tücher
  • Elektro-Bohrmaschine mit Lammfell
  • Scheibe als Zusatzeinrichtung
  • Möbel-Politur oder Wachs (mit Silikon)

Alter Marmor wie neu

Alter Marmor wie neu. Der Glanz wird intensiver, wenn Sie das Terpentin etwas länger einwirken lassen. Danach eine silikonhaltige Möbelpolitur oder spezielles Wachs auftragen.

Alter Marmor wie neu

Alter Marmor wie neu. Tragen Sie die Politur mit einem weichen Tuch in kreisenden Bewegungen auf, bis alles neu erstrahlt. Hochglanz bringt die Lammfellscheibe am Bohrgerät.

 

TIPP KEINE FARB-EXPERIMENTE

Für weiße oder sehr hell getönte Marmor-Oberflächen darf nur helle, weiße Möbelpolitur oder entsprechendes Wachs verwendet werden. Alabaster als Werkstoff für Skulpturen und Ornamente hochgeschätzt wird mit etwas Bienenwachs (in Terpentin. aufgelöst) zu neuem Glanz gebracht.

 

Getränkeflecken

Manchmal reicht es, die Marmorplatte mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Ansonsten hilft eine Borax-Lösung, in schweren Fällen wieder Wasserstoffsuperoxyd mit Ammoniak.

Tipp: Untersetzer, Untertassen und Tabletts helfen manchen Fleck vorab verhindern.

Alter Marmor wie neu

Alter Marmor wie neu. Schont die Oberfläche, entfernt Trink-Spuren: Eine Lösung aus 10 Milliliter Borax (2 Teelöffel) und 1/4 Liter warmem Wasser. Mit weichem Tuch sanft verreiben.

Alter Marmor wie neu

Alter Marmor wie neu. Die behandelte Stelle mit klarem Wasser und einem sauberen Tuch gut nachspülen. Als schützenden Überzug sorgfältig eine dünne Schicht Politur auftragen.

 

Was Sie brauchen

  • Borax Weiche Tücher
  • Wasserstoffsuperoxyd (35 Prozent)
  • Klares Wasser
  • Spezielle Marmorpolitur oder -wachs

 

Weitere Praktische Tipps

1 Algen und Moos auf Sichtmauerwerk wirksam entfernen

2 Porzellan reparieren, sorgfältiges kitten, kleben und füllen

3 Chemie gegen Schimmel, auch die angrenzenden Flächen

4 Dichten mit Montageschaum, wichtige Hinweise beachten

5 Türreparaturen, Ausbesserungsarbeiten und Reparaturen

6 Hausfassade Renovieren, am Anfang steht eine genaue Planung

7 Haus vor Regenwasser schützen, schwere Schäden vermeiden