Bordüren mithilfe von Schablonen an die Wand aufbringen

Eine andere Methode des Schablonierens ist das Aufbringen von Bordüren, dabei handelt es sich um eine Schablone, die als Raumgestaltung dient

Bordüren; Sie dient als Sockelabschluss oder zum optischen Herunterziehen hoher Decken. Es gibt einschlägige Schablonen, die aus einem einfachen Ornament bestehen.

Bordüren mithilfe von Schablonen aufbringen

Bordüren mithilfe von Schablonen

Sie werden immer wieder an die bereits gestrichene Strecke angelegt und in einer Farbe gestrichen. Bei mehrschlägigen Schablonen ist das Motiv etwas komplizierter. Mehrschlägig heißt, dass mehrere „Schläge“ mit Schablonen ausgeführt werden. Dabei ist für jede Farbe eine extra Schablone vorgesehen. Die Schablonen werden nacheinander auf der gleichen Stelle übereinander gelegt und mit unterschiedlichen Farben überstrichen.

 

Bordüren mithilfe von Schablonen aufbringen

Die Vorbereitung

Der Untergrund (glatter Putz oder feine Raufasertapete) wird deckend mit einer beliebigen Wandfarbe gestrichen. Nach der Trocknung wird in der gewünschten Höhe eine Linie markiert. An dieser Linie können Sie die Bordüre anlegen. Wichtig ist es, dass die Linien im ganzen Raum exakt in gleicher Höhe aufeinandertreffen. In diesem Beispiel handelt es sich um eine fertig gekaufte Schablone, die aus einer Folie mit selbstklebender Rückseite besteht und deren Muster bereits ausgeschnitten ist.

 

Tipp Bordüren 

Schablonen können Sie mithilfe von Klarsichtfolie, wasserfestem Stift und einem Schneidemesser auch selber herstellen. Wählen Sie sich ein Motiv aus einem Ornamentebuch aus, übertragen Sie es auf die Folie und schneiden Sie es dann sorgfältig aus.

Bordüren mithilfe von Schablonen aufbringen

Schablonenmuster anlegen  

Legen Sie das Schablonenmuster an der Linie an und drücken Sie es mit der Klebeseite fest an die Wand.

Bordüren mithilfe von Schablonen aufbringen

Bordüren mit Tesakrepp befestigen  

Zur besseren Haftung wird die Schablone horizontal mit einem Streifen glatten Tesakrepps befestigt. Ein weiteres Band wird einen halben Zentimeter abgesetzt geklebt, sodass ein Zwischenraum auf der Wand entsteht. Dieser wird später mit ausgemalt und stellt dann die gewünschte obere bzw. untere Linierung dar. Die Breite der Linien können Sie nach Belieben selber bestimmen.

 

Die Technik

Bestreichen Sie mit einem weichen Rundpinsel in z.B. einem Braun die Oberfläche der Wandschablone. Durch die Schablonenöffnungen wird so das Muster auf die Wand gemalt. Streichen Sie in kreisenden Bewegungen, damit die Pinselborsten nicht unter die Schablone gelangen.

 

 

Schneller können Sie mit einer Lackierwalze arbeiten, die Sie in die Farbe tauchen und auf der Abstreiffläche einer Lackwanne von überschüssiger Wandfarbe befreien. Die Oberflächenstruktur wird so allerdings recht grob. Besonders für größere und sehr filigrane Wandmuster eignet sich ein Stupfpinsel. Er ist extra für diesen Zweck geschaffen und hat kurze Borsten, die sich nicht so leicht verbiegen lassen.

Stupfen Sie mit schnellen Bewegungen so auf die Schablone, dass die Borsten senkrecht zur Fläche stehen. Dadurch haben Sie die Gewähr, dass die Borsten nicht durch die Ränder an die Wand geraten. Durch das Stupfen können Sie zudem Farbschattierungen in Ihrer Bordüre erzielen.

Bordüren mithilfe von Schablonen aufbringen

Folie entfernen  

Nachdem die Farbe ca. 3 bis 4 Stunden getrocknet ist, entfernen Sie vorsichtig die Folie.

Bordüren mithilfe von Schablonen aufbringen

Unregelmäßigkeiten ausbessern  

Sollte ein wenig Farbe an den Rändern verlaufen sein, bessern Sie diese mit einem kleinen Pinsel im Ton der Wandfarbe aus. Je höher der Fries an der Wand verläuft, desto weniger sehen Sie solche Unregelmäßigkeiten später.

 

Tipp  

Wenn Sie Tesakrepp auf der Wand benutzen, probieren Sie dies vorher an einer unauffälligen Stelle des Zimmers aus. Vor allem bei alten Anstrichen bleibt beim Abziehen des Bands oft alte Farbe hängen. In diesem Fall können Sie das Linieren nur noch mit einem eigens dafür angefertigten Linierlineal ausführen.

 

Weitere Seiten zum Thema Wandgestaltung

1 Wand-Muster in vielen verschiedenen Farben, Wanddekoration

2 Wandanstrich, individuelle Gestaltungsmöglichkeiten

3 Wickeltechnik, Positive – und Negative Wickeltechnik

4 Folientechnik, Wandgestaltung mit unterschiedlichen Mustern

5 Schwammtechnik, Oberflächengestaltung, Wandgestaltung

Schreibe einen Kommentar