Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Teile die Seite, wenn sie dir gefällt. Danke

Wie man einen Chesterfield Sofa aufarbeitet – Tipps, Tricks und Techniken für die Restaurierung eines zeitlosen Klassikers!

So ein Chesterfield Sofa ist ein bequemes Möbel. Auf weicher Polsterung, getragen von elastischen Federn, können Sie sich so richtig entspannen oder ein Nickerchen machen. Der Klapparm macht das Möbel so vielseitig, dass Sie es sogar als Gästebett anbieten können.

Die Heimat dieses Möbels ist England – wer hätte den sonst so nüchternen Briten einen solchen Hang zu südländischen Siesta-Freuden zugetraut? Bei uns sind Chesterfield Sofas nicht mehr sehr gebräuchlich. Das sollte aber eher ein Grund sein, ein solches Stück gründlich aufzuarbeiten – wenn man schon mal das Glück hat, noch ein Exemplar zu finden. Die Mühe lohnt sich.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Grundsätzlich gilt, dass Sie sich die Konstruktion nach Entfernen des alten Bezugsstoffes und der alten Polsterung gründlich anschauen sollten. Das alte Polstermaterial – speziell die wertvolle Roßhaarpolsterung – werfen Sie auf keinen Fall weg. Sie können sie noch weiterverwenden. Machen Sie sich Notizen oder gar Zeichnungen zu Position und Höhe der Federn. Das erforderliche Material gibt’s im Fachhandel (Polstereibedarf).

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Kein Fall für den Sperrmüll. Aus diesem lädierten Stück wurde wieder ein schickes, bequemes Möbel, wie das große Beitragsbild zeigt.

 

Konstruktion und Material, Chesterfield Sofa

Für die Aufarbeitung eines Polstermöbels mit Sprungfedern benötigen Sie spezielle Polstermaterialien und Polsterwerkzeug. Sie bekommen es im Polstereibedarf. Unsere „Einkaufsliste“ gilt für die gesamte Aufarbeitung der Polsterung.

Gurte und Sprungfedern.

Sie brauchen:

Federn (nach den alten richten). Kantendraht, dazu Schnürfaden und Gurte (Jute oder Kunstfaser) für den Unterbau.

Für die Polsterung Roß-/Mischhaar oder Palmfaser, Garnierfaden (zum Fassen), Polsterwatte (z.B. Baumwollwatte) für die Grobpolsterung.

Dacron- oder Diolenwatte, Federleinen (Jutegewebe, gibt es in verschiedenen Gewichtsklassen) für die Feinpolsterung.

Notwendiges Werkzeug: Polsternadeln (gerade und gebogen), Anstecker, Schneiderkreide, Polsterhammer, Gurtspanner, Polsternähfaden, Kammzwecken, Gurtnägel, Krampen, Zange oder Seitenschneider, Holzhammer und Nagelheber, Schere und Maßband.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Das alte Gestell, gründlich von allen Polsterresten und Nägeln befreit: Jetzt können Sie die Konstruktion begutachten, scharfe und gesplitterte Kanten mit der Holzfeile abrunden (brechen) und lockere Verbindungen nachleimen. Prüfen Sie die Mechanik des Klapparms. Zu sehr geschwächte Rahmenteile, aufgespaltene oder gar gebrochene Hölzer werden ausgetauscht.

 

Die Rahmenkonstruktion für das Chesterfield Sofa

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Wesentliches Konstruktionselement eines Chesterfield Sofas ist der abklappbare Seitenarm. Durch die Rasterzahnung des Stützrahmens lässt er sich in beliebiger Stellung einrasten. Diese einfache Mechanik ist von außen nicht sichtbar. Der Arm wird durch leichtes Eindrücken gelöst.

 

Sitzgurte am Chesterfield Sofa

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Stellen Sie die Federn zur Probe auf, und markieren Sie zur Gurtpositionierung ihre Mitte auf dem Rahmen.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Die Gurte sollten gut ausgedehnt und stramm aufgenagelt werden, die Gurtenden dabei umschlagen.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Die Quergurte werden abwechselnd oben und unten durchgezogen. Das gibt mehr Festigkeit.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Auf die Mittelzarge nageln Sie einen doppelt gelegten (und gestreckten) Gurt, das gibt der Bespannung zusätzlichen Halt.

 

Chesterfield Sofa, Arm und Rücken

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Die Federn senkrecht und leicht nach innen geneigt probeweise anpassen, Mitte markieren.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Auf die senkrechten Zargen für Rücken und Armlehne mittig zwei Gurte nageln (vorher gut strecken).

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Auf die oberste Zarge ebenfalls einen doppelt gelegten Gurt nageln, die Federn mit Krampen befestigen.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Die Federn an vier Punkten auf die mittleren Gurte nähen und den – möglichst durchgehenden Faden – strammziehen.

 

Die Klapplehne am Chesterfield Sofa

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Von hinten nach vorn schnüren: Wo der Schnurfaden den Draht berührt, knoten Sie ihn fest.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

In der obersten Reihe die Federn im 2. Federgang fassen, um 1/3 der Höhe herunterschnüren.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Den nächsten Schnurfaden über die gesamte Armlehne ziehen, zurückführen, im obersten Ring verknoten.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Federn auf der Klapplehne genauso schnüren, nur sollten Sie etwas stärker gespannt sein. Neigung der äußeren Federn beachten!

 

Sitzfläche

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Die vorderste Federreihe wird auf die Zarge genagelt, dann Zick-Zack-Fäden im 2. Federgang schnüren.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Für jede Feder ziehen Sie von unten nach oben einen Querfaden. Im mittleren und oberen Gang knoten.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Nach der ersten Reihe die restlichen Federn auf die Gurte nähen. Je 9 Federn einen Faden nehmen.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Je drei Federn von hinten nach vorn schnüren. Bei der vordersten Feder den Faden oben und im vorletzten Gang verknoten.

 

Verspannen und ausrichten

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Faden über die Federn ziehen und am Rahmen festnageln. Am Draht und den Fadenkreuzen knoten.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Den Kantendraht an den vorderen Federn befestigen, am Ende um die Federn biegen.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Federn auf der Rückenlehnen ausrichten, schräg angesetzte Federn versetzt aufnageln. Kantendraht ziehen und verspannen.

 

Kanten Draht

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Der Kantendraht sorgt auf der vordersten Federreihe für Stabilität. Er wird mit mehrfach umschlungenen, strammen Knoten befestigt.

Die Federn sollen so gleichmäßig stehen wie die spätere Sitzfläche. Deshalb kommt es hier auf sauberes und ebenes Ausrichten an. Achten Sie also auf gleiche Federhöhe. Sie können sie mit einer längs und einer diagonal übergelegten Leiste kontrollieren.

Die Leiste hilft auch beim gleichmäßigen Herunterspannen der Federn. Wenn sie so schwer ist, dass ihr Gewicht die Federn auf 2/3 ihrer Höhe zusammendrückt, können Sie die Fäden gleichmäßig durchziehen. Der Kantendraht, der die Federn an der Vorderkante zusammenhält, muss sorgfältig an den Federn befestigt werden. Bringen Sie ihn unter dem ersten Federgang an, und führen Sie ihn außen herum.

 

Chesterfield Sofa Polsterung

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Nachdem die Sprungfedern gesetzt und verspannt sind, geht es an die Polsterung. Unmittelbar auf die Federn wird das Federleinen aufgebracht, dann folgen das Polstermaterial und eine zweite Lage Federleinen.

Wenn man das Gestell mit den in Reih und Glied gesetzten, sorgsam verspannten Sprungfedern anschaut, lässt sich schon die spätere Form des Sofas erkennen. Für den richtigen Sitzkomfort sorgen Sprungfedern und Polsterung.

Dabei ist wichtig, dass jede Sprungfeder und letztlich sogar jede Polsterfaser in der gewünschten Position bleiben. Wenn eine Feder zur Seite knickt oder das Polstermaterial verrutscht, sieht das ganze schöne Sofa eher wie eine Berg- und Talbahn aus – gar nicht mehr komfortabel und einladend.

Polstermaterial und Federunterbau müssen fest miteinander vernäht und verspannt werden – nur so behält das Sofa seine Fasson.

Die Grundlage für den Aufbau ist das Federleinen, das unmittelbar auf den Sprungfedern liegt. Es muss gut vernäht und am Rahmen festgenagelt werden. Achten Sie darauf, dass der Rahmen keine scharfen Drahtenden oder Holzsplitter hat. Sonst scheuert das Leinen schnell auf, und die Polsterung ist bald ruiniert.

Als Polstermaterial sollten Sie die alte Roß- oder Mischhaarfüllung verwenden. Ist sie nicht mehr zu gebrauchen, nehmen Sie preisgünstigere Palmfaser, die heute fast ausschließlich verwendet wird. Roßhaar ist selten geworden. Eine weitere Möglichkeit – und eine große Arbeitserleichterung – ist Fertigpolster, die Palmfaser ist bereits auf das Federleinen aufgesteppt.

 

Federleinen im Chesterfield Sofa

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Federleinen auslegen und auf die Zargen nageln. Stramm ziehen, aber nicht die Federn stauchen.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Mit einer großen Falte bilden Sie an der Sitzvorderkante einen Graben, an der Vorderkante fixieren.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Auch über die vorderen Federn einen Streifen Federleinen legen, am Rand einschneiden und auf die Lehnenzargen nageln.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Das stramm gezogene Federleinen nageln Sie zunächst auf die Oberkante der Zarge, anschließend an die Unterkante.

 

Vorderkante am Chesterfield Sofa

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Mit Schlingenstichen befestigen Sie das Federleinen am Kantendraht. Den Faden gut stramm ziehen.

An der Vorderkante muss das Federleinen sicher fixiert werden, hier entsteht beim Hinsetzen und Aufstehen die größte Eigenbewegung und Durchfederung der gesamten Polsterung. Unter einem nur locker verspannten Federleinen rutschen die Federn hin und her – die schöne stramme Polsterung verliert ihre Form. Nur wenn Federn und Polstermaterial fest miteinander verbunden sind, bleibt die Federwirkung optimal. Ein Chesterfield Sofa ist vom Rahmen bis zum Sitzbezug eine wohlabgestimmte Konstruktion.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Befestigen Sie das Federleinen auf der Sitzfläche an den Federn. Fest umschlingen und verknoten.

Die Vorderkante mit der eingearbeiteten Taschenpolsterung und dem Kantendraht sorgt für die nötige Stabilität. Wenn Sie das Federleinen mit dem Schlingenstich befestigen, ziehen Sie den Faden immer wieder richtig stramm!

Arbeiten Sie von links nach rechts, und „sichern“ Sie den Faden bzw. den schon angesetzten Stich mit der linken Hand (die rechte führt die Nadel), damit er sich nicht lockert. Wenn die Kante fixiert ist, nähen Sie das Federleinen ebenfalls mit strammen Stichen auf der Sitzfläche fest.

 

Lehnen zum Polstern vorbereiten

Das festgenähte Federleinen ist die Basis für das Polstermaterial. Beim Bespannen der Rückenlehne achten Sie darauf, dass die Öffnung hinten bleibt. Nageln Sie das Federleinen ringsum am Rahmen fest, und kürzen Sie die Streifen beim Herumziehen um die Seiten entsprechend. An der Seitenlehne sollte das Federleinen nicht auf der untersten Gestell Zarge befestigt (genagelt) werden, sondern an der Armlehnenzarge, sonst können später nicht mehr alle Lagen durchgezogen werden.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

1. Das Federleinen grob überlegen, heften und über der Rundung falten. Die Federn dabei nicht stauchen.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

2. Schneiden Sie jetzt das Federleinen ein, und ziehen Sie es zur Außenseite durch.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

3. Beim Rückenteil legen Sie das Federleinen über, schneiden es ein und ziehen die Laschen durch.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

4. Nähen Sie das Federleinen oben auf der Rundung von Seiten und Rücken zusammen.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

5. Sind alle Federn mit dem Federleinen bedeckt, befestigen Sie das Federleinen mit einem durchgehenden Faden. Das vermeidet Knoten.

 

Sitzfläche polstern und Kante ausformen

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

1. Die Taschen vorn und hinten werden mit Polstermaterial gefüllt. Danach dreht man das Polstermaterial für die Sitzfläche um die Fäden und schiebt es darunter.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

2. Über das Polstermaterial legen Sie Federleinen, es wird an den Außenzargen angeheftet. Dann das Polster durchnähen (bis auf das untere Federleinen).

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

3. Die Vorderkante sorgfältig ausarbeiten und eventuell Polstermaterial nachstopfen, wenn Sie das Leinen mit einem Faden stramm anheften.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

4. Das Federleinen nähen Sie unterm Kantendraht fest. Die Kante soll leicht vorstehen und gleichmäßig ausgeformt sein – Korrekturen sind später kaum möglich.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

5. Eine Handbreit von der Kante setzen Sie mit schräg geführter Nadel „Leiterstiche“. Den Faden um die Nadel schließen, das Polster fest zusammendrücken.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

6. Durch den Vorderstich bekommt die Kante endgültige Festigkeit. Schlingen Sie den Faden mehrmals um die Nadel, und ziehen Sie ihn stramm an.

 

Armlehne für das Chesterfield Sofa

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Drehen Sie das Polstermaterial wieder um die lockeren Lasierfäden, wenn Sie die Armlehne belegen.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Das Federleinen wird aufgelegt, festgeheftet und durchnäht. Es soll glatt und faltenfrei sitzen.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Nach dem Durchnähen ziehen Sie das Federleinen stramm herum und nageln es an der Außenzarge fest.

Die Armlehne beim Chesterfield Sofa wird im Prinzip ebenso gepolstert wie die Sitzfläche. Der einzige Unterschied, Sie müssen senkrecht und nicht waagerecht arbeiten. Aus diesem Grund sind die Lasierfäden, um die das Polstermaterial herumgedreht und untergesteckt wird, hier noch wichtiger.

Nähen Sie die Lasierfäden im Abstand einer Handbreite auf das Federleinen. Sie sitzen automatisch locker, wenn Sie die Hand flach liegen lassen, den Faden darüber hinweg führen und ihn dann verknoten. Das Polstermaterial gut und gleichmäßig verteilen und sicher feststopfen.

 

Vorderkante

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Auch die Vorderkante der Armlehne gleichmäßig ausarbeiten. Das Federleinen auf die Zarge nageln.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Mit einem engen Vorderstich festigen Sie die Vorderkante und formen sorgfältig die Rundung nach.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Der Leiterstich: Schlingen Sie den Faden doppelt um die Nadel, und ziehen Sie ihn gut stramm.

Nur wenn das Polstermaterial sicher und fest zwischen den beiden Federleinen sitzt, wird die Polsterung perfekt. Sie erreichen das dadurch, dass Sie das Polstermaterial systematisch festnähen. Die Kante ist ganz besonders wichtig, denn dort wird die Polsterung am meisten beansprucht, hier entsteht die größte Spannung, wenn das Chesterfield Sofa belastet wird.

An der Kante befestigt man das Material mit einem lang und schräg durchgeführten Leiterstich. An der Armlehne führen Sie ihn etwas unterhalb des Vorderstiches – dicht an der Holzzarge vorbei.

 

POLSTER NEU BEZIEHEN – Anleitung für alte Sitzmöbel. (Video)

Chesterfield Sofa, Rücken

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Nachdem der Rücken gepolstert ist, fixieren Sie die Naht zwischen Rücken und Armlehne mit Nadeln.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Mit der Rundnadel schließen Sie die Naht. Schlingen Sie den Faden um die Nadel, und ziehen Sie ihn fest an.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Der Abschluss am freien Ende des Rückens wird ebenso ausgeführt wie bei der feststehenden Armlehne.

Der Rücken ist links mit der feststehenden Armlehne verbunden, rechts bekommt er einen Abschluss, der dem Profil der beweglichen Armlehne entspricht. Formen Sie zunächst diesen Abschluss aus, und gleichen Sie ihm die Kontur der beweglichen Armlehne an.

Auch beim Polstern des Rückens wird das Federleinen nur aufgelegt, festgenäht und die Enden durchgezogen. Zum Abschluss auch hier das Federleinen stramm und glatt herumziehen und auf dem Holzrahmen festnageln. Danach die bewegliche Lehne polstern.

 

Feinpolsterung und Rutschbremse

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Die Grundform ist fertig – an Härte und Form der Polsterung ist nicht mehr viel zu ändern. Um die Außenrundung zu festigen, nähen Sie ganz außen einen Wulst um das Chesterfield Sofa herum – die Technik ist dieselbe wie bei den Vorderkanten.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Auch das Feinpolster ziehen Sie wieder unter Lasierfäden und verteilen es gleichmäßig und eben.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Über die Haar-Auflage legen Sie Polsterwatte, darüber Kunstfaserwatte als „Rutschbremse“.

 

Diese Maße sind für das Chesterfield Sofa wichtig

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

 

Zuschnitt

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Dieses Stück ist als Zugabe gedacht, für Zugstreifen zum Befestigen des Bezugstoffes und die Rückseite des Klapparms.

Bezugstoff ist gewöhnlich 120 cm breit. Fertigen Sie einen Zuschnitt Plan für das Chesterfield Sofa an. Messen Sie großzügig, aber ohne überflüssige Zugabe!

 

Sitz am Chesterfield Sofa beziehen

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Stoff locker auslegen und angenähte Zugstreifen aus Federleinen in der Ecke einschneiden.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Schneiden Sie den Stoff an der Sitzseite ein, um ihn an der Vorderzarge vorbeizuführen.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

An der Ecke legen Sie den Stoff erst von der Seite nach vorn, anschließend von oben eine Falte schlagen und darüberlegen.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Jetzt nähen Sie den Sitzbezug an der Vorderkante mit groben Stichen fest. Halten Sie den Faden dabei stets stramm gezogen.

 

Chesterfield Sofa, Rücken und Seiten beziehen

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Auf Rücken und Seite legen Sie den Bezugstoff „verkehrt“ herum – die feine Sichtseite liegt nach innen. Dann passen Sie die beiden Stücke zusammen und schneiden den Stoff grob zu. Danach die Nahtstelle hochfalten, beide Bahnen mit Nadeln zusammenstecken und einen etwa daumenbreiten Saum zuschneiden.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Der Stoff wird umgedreht, über die Lehne gezogen und gut in die Innenecke gedrückt. Er soll glatt, faltenfrei und ohne Spannung sitzen. Genau im Falz schneiden Sie beide Hälften zu einem daumenbreiten Saum zu. Diesen Saum abstecken, den Bezug abnehmen und die Naht auf der Nähmaschine schließen.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

So legen Sie den Stoff auf, um zunächst eine grobe Form zu bekommen. Schneiden Sie die Bahnen oben an der Rundung zu etwa einem Drittel ein – so können Sie den Stoff oben besser um die Ecken ziehen und unten in den Falz hineindrücken. Markieren Sie die Falzlinie mit einem Stück Schneiderkreide.

 

Feinpolsterung und Bezug für das Chesterfield Sofa

Grundpolsterung und Federleinen am Chesterfield Sofa sind fertig. Jetzt geht es um Feinpolsterung und Bezug. Arbeiten, die mit viel Sorgfalt ausgeführt werden müssen. Vor allem das Feinpolster soll absolut glatt, eben und gut um die Rundungen herum geführt werden – sonst entsteht eine Berg-und Talbahn.

Erst das Zusammenspiel von Gurten, Sprungfedern, Verspannung, Feinpolstern und Bezug macht den Sitzkomfort eines Sitzmöbels aus. Die vielen Stoff- und Polsterlagen, die mehrfache Verspannung – das erinnert schon fast an die komplizierte Takelage eines Segelschiffes.

Der Vergleich ist gar nicht einmal so abwegig. Wie bei einem Sofa jeder Faden seinen Zweck erfüllt, ist auch bei der Takelage jedes Tau sinnvoll. Zusammen sorgen sie für die nötige Stabilität und fangen die bei Belastung entstehenden Kräfte auf.

Bei einem Chesterfield Sofa ist wichtig, dass die Sprungfedern immer in der gleichen Position bleiben. Man darf daher nicht vergessen, jede Stofflage – und also auch das Polstermaterial – bis zu den Sprungfedern durchzunähen. Nur so sind alle Elemente fest miteinander verbunden, und die untenliegenden Federn können nicht verrutschen. Nur so ist auch sichergestellt, dass die doch recht arbeitsintensive Reparatur zu einem Ergebnis führt, das den Aufwand rechtfertigt, ein fachgerecht restauriertes Chesterfield Sofa, an dem Sie über Jahre Freude haben werden.

Auch die Lasierfäden spielen eine wichtige Rolle. Sie dürfen nicht zu stramm, aber auch nicht zu locker aufgenäht werden. Man könnte sonst entweder nicht genügend Polstermaterial unterlegen, oder die Feinpolsterung würde bald verrutschen. Als Richtwert können Sie sich merken, dass unter den Lasierfäden gerade soviel Platz bleiben sollte, dass man die flache Hand unter ihnen durchschieben kann.

Das fertige Chesterfield Sofa können Sie – ganz nach Geschmack – mit Polsterknöpfen schnüren oder aber die Polsterflächen glatt lassen. Wir zeigen Ihnen beide Möglichkeiten.

 

Feinpolster und Polsterwatte für das Chesterfield Sofa

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Nähen Sie je einen Zugstreifen aus Federleinen an Unter- und Hinterkante des Lehnenbezugs. Der hintere wird später zwischen Armlehne und Rückenlehne durchgezogen und auf der Zarge festgenagelt – Federleinen ist belastbarer als Bezugstoff.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Die Lasierfäden so locker aufnähen, dass man eine Hand unterschieben kann. Stecken Sie die Feinpolsterung aus Roßhaar und Mischhaar unter die Lasierfäden, und drehen Sie sie leicht ein. Verteilen Sie das Polstermaterial gleichmäßig, sonst entstehen Beulen.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Über das fertige Feinpolster legen Sie eine Lage Polsterwatte, darüber eine Lage Kunstwatte. Die Watte sollte gut und fest zwischen Armlehne und Sitz gesteckt werden, damit sie nicht herausrutscht und Beulen bildet.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Schneiden Sie die Zugstreifen dort ein, wo sie um die Zarge herumgeführt werden. Beginnen Sie damit, dass Sie die Zugstreifen auf der äußeren unteren Zarge festnageln. Arbeiten Sie von der Mitte zu den Seiten hin.

 

Lehnenbezug für das Chesterfield Sofa

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Ziehen Sie den Bezug fest über die Kante, so dass er glatt und faltenfrei aufliegt. Anschließend heften Sie ihn an der Innenseite fest.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Die Falten werden jetzt mit Nadel und Faden zusammengenäht. Dann den Bezug am Chesterfield Sofa festnageln und die Überstände knapp abschneiden.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Jetzt befestigen Sie den Bezug auf der Unterseite der Armzarge. Ziehen Sie ihn nochmals sorgsam glatt, in der Rundung Falten legen!

 

Rückenlehne

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Mit einem stramm gezogenen Faden drücken Sie den Stoff kurz hinter der Rundung fest an und ziehen ihn faltenfrei herum.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Hier ist der Stoff bereits kurz hinter der Rundungskante festgenäht, die darübergelegte Kante wird mit verdeckten Stichen festgenäht.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Formen Sie an der Rückseite am Chesterfield Sofa möglichst wenige Kanten aus. Ergeben sich viele Stofflagen, können Sie verdeckte Stücke herausschneiden.

 

Bodenkante mit Kedernaht

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

1. in die Oberkante des Bodenbezuges nähen Sie einen Keder (z. B. einen Lederfaden, einen Plastikfaden oder eine Wäscheleine von ungefähr 5 mm Durchmesser) ein. Kedernähte sind ein bei Polstermöbeln geschätztes Zier-Element.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

2. Auch auf den Boden nähen Sie Lasierfäden auf. Darunter wird eine Feinpolsterung aus Roß- und Mischhaar gleichmäßig verteilt.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

3. Den Boden stramm um die Sitzkante herumziehen und, wiederum von der Mitte ausgehend, mit Polsternägeln anheften.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

4. Damit keine Falten entstehen, schneiden Sie den Stoff ein und ziehen ihn stramm zwischen Sitz und Armlehnenzarge um das Polster.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

5. Der Keder sollte verdeckt angenäht werden. Den Polsterstich führen Sie oberhalb des Keders in die Sitzkante – dann in den Keder.

 

Chesterfield Sofa, Klapplehne beziehen

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

1. Die rechte Armlehne wird separat bezogen. Auch hier muss der Stoff eingeschnitten werden, damit Sie ihn an der Zarge vorbeiziehen können. Auf dem Bild sind die Markierungsstriche mit dunkler Schneiderkreide sehr gut zu sehen. Erst wenn der Stoff glattgezogen ist, den schmalen Streifen abschneiden und den Rest unterstopfen.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

2. An der Seite wird der Stoff seitlich bis über die Zarge gezogen, mit flacher Hand zur Mitte hin angelegt und geheftet.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

3. Legen Sie auch hier wieder die Rundung in gleichmäßige Falten, und schneiden Sie den Stoff bis knapp vor den Nägeln ab.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

4. Mit einem Vorzieher (auch mit einem Falzbein oder einem Löffelstiel) arbeiten Sie die Falten gleichmäßig aus. Den Rest abschneiden!

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

5. Die Seite schließen Sie mit einer gefälzten Stoffbahn, die gesteckt und dann verdeckt genäht wird. Gegenseite ebenso arbeiten!

 

Rückenseite

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Legen Sie zunächst den Bezugstoff, dann einen Streifen Federleinen mit einem Streifen Pappe auf die Zarge, heften Sie die Lagen fest.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Der Stoff wird jetzt heruntergezogen und nochmals auf die Unterseite der Zarge geheftet. Durch den Pappstreifen entsteht eine gerade Kante.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Der Stoff wird glatt herumgezogen und an der rechten Hinterkante festgenäht. Die vorderen Seitenblenden bespannen Sie zum Schluss.

 

Seitenblende für das Chesterfield Sofa

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Den Keder nähen Sie in einen schmalen Bezugstoff-Streifen ein und befestigen ihn am Rande der Polsterung auf den Seiten.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Schlagen Sie die Blende so ein, dass sie in den Kederrahmen paßt, heften Sie den Stoff zunächst fest. Dann verdeckt und eng annähen.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Unten wird das Chesterfield Sofa mit einem Stück Federleinen verkleidet. So verhindern Sie, dass Staub einzieht. Am Rahmen festheften.

 

Typische Knopfheftung

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Eine Knopfheftung wird bei Chesterfield-Möbeln häufig zur Auflockerung von großen Flächen angewandt, ein interessantes Detail.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Ein genauer Plan ist wichtig. Legen Sie den Bezugstoff glatt aus, und markieren Sie die Position der Knöpfe für die Heftung.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Die Falten sollen sauber und gleichmäßig sitzen. Es kommt darauf an, den Stoff gut umzuschlagen und mit einem Schieber unterzuschieben.

Die für die Polsterung notwendigen Knöpfe gibt es in unterschiedlichen Größen und auch in unterschiedlichen Ausführungen, einmal als blanke Knöpfe oder „Roh“-Knöpfe und schon fix und fertig mit Stoff bezogen. Die bezogenen Knöpfe sollten natürlich zum Bezugstoff des Möbels passen – was oft die Auswahl des Stoffes einschränkt. Blanke Knöpfe können Sie dort, wo Sie sie kaufen, beziehen lassen (Polsterbedarf) oder selber beziehen – eine Frage des Preises.

 

Fäden nach Plan bei einem Chesterfield Sofa setzen

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

1. Auf dem Federleinen markieren Sie die Position der Knöpfe und ziehen an den Marken jeweils einen 20 cm langen Knopffaden durch.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

2. Sie nähen die Lasierfäden für die Feinpolsterung auf das Chesterfield Sofa, stopfen das Feinpolster unter und ziehen die Knopffäden nach vorn.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

3. Auf der Rückseite des Bezugstoffes tragen Sie die Position der Knöpfe auf. Berücksichtigen Sie die Dicke der Polsterung.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

4. Der Stoff wird von der Rückseite durchstochen. Dann fädeln Sie den Knopffaden durch und ziehen ihn nach vorn. Nach rechts arbeiten.

Beim Heften teilt man die Fläche der Lehne bei einem Chesterfield Sofa meist in vier horizontale Reihen auf. Die unterste beginnt etwa 12,5 bis 15 cm oberhalb der Sitzkante, die oberste Reihe an der Lehnenrundung. Der Raum dazwischen wird gleichmäßig aufgeteilt.

Es gibt zwei Methoden der Heftung bei einem Chesterfield Sofa:

Der Knopffaden wird auf der Vorderseite des Federleines abgeknotet oder durchgezogen und auf der Rückseite befestigt. Die erste Methode ist einfacher, weil Sie dann die Markierungsstriche und -punkte auf das bereits aufgespannte Federleinen auftragen – die Aufteilung erfolgt auf der schon grundgepolsterten und bespannten Fläche.

Bei der zweiten Methode teilen Sie die Fläche des Federleinens auf, bevor Sie die Grobpolsterung bespannen. Da kann es leicht passieren, dass das ganze Muster schief sitzt! Wie immer Sie sich entscheiden – wenn die Knopffäden abgeknotet sind, wird die Feinpolsterung aufgebracht. Stopfen Sie das Polstermaterial unter die Lasierfäden, und ziehen Sie die Knopffäden nach vorn durch.

Für den Knopffaden sollten Sie stabiles Material wählen, beim Polsterbedarf gibt es für diesen Zweck spezielle Knopffäden. Bedenken Sie, dass der Faden ständig unter Spannung steht! Die letzte Lage der Feinpolsterung, die Polsterwatte, schneiden Sie dort, wo der Stoff in Falten gelegt wird, ein. Die kleine Kerbe gibt dem Muster später die Fasson.

Wenn Sie den Rapport auf der Rückseite des Bezugstoffes mit Schneiderkreide auftragen, müssen Sie die Dicke der Feinpolsterung berücksichtigen. Das Rastermaß – der Abstand zwischen den einzelnen Knopfpunkten – muss um ca. 1 cm vergrößert werden. Sie legen den Bezugstoff auf, falten ihn senkrecht um und ziehen von hinten den Knopffaden durch. Das machen Sie Reihe für Reihe, so dass am Ende alle Knopffäden nach vorn heraushängen. Erst jetzt heften Sie den Stoff an den Zargen fest und ziehen die Zugstreifen durch.

 

Knöpfe bei einem Chesterfield Sofa

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Das rechte Ende des Knopffadens wird, wie auf der Zeichnung, zu einem Knoten um das andere Ende geschlungen und dann angezogen.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Wenn Sie den Knoten fest zuziehen, zieht sich der Knopf in die Polsterung ein. Mit einem Falzbein formen Sie nun eine saubere Falte.

Wenn Sie den Knopffaden mit dem eingefädelten Knopf strammziehen, zieht der gleitende Schlingenknoten den Knopf tief ins Feinpolster. Er sitzt nun direkt auf dem Federleinen. Der Stoff wird dadurch angespannt. Mit dem ersten Knoten kann der Knopf immer noch angezogen oder gelockert werden. Erst wenn alle Knöpfe geheftet sind, legen Sie die Falten und knoten fest ab.

Chesterfield Sofa aufarbeiten: Materialien und Werkzeuge

Den Abschluss formen Sie durch Falten, die gerade um den Rand geführt werden. Auch hier wieder die Polsterwatte einschneiden.

 

Fragen und Antworten

Welcher Stil ist Chesterfield?

Der Chesterfield-Stil ist eine ikonische Möbeldesignrichtung, die vor allem für Sofas bekannt ist. Ein Chesterfield-Sofa zeichnet sich durch seine tief geknöpften Polster, gerollten Arme und oft auch durch eine Verzierung mit Nagelkopfleisten aus. Die Arme und der Rücken eines Chesterfield-Sofas sind typischerweise von gleicher Höhe und tragen zu seinem charakteristischen Erscheinungsbild bei. Traditionell sind Chesterfield Sofas in dunklem Leder gehalten, obwohl sie heute in einer Vielzahl von Stoffen und Farben erhältlich sind (Timeless Chesterfields).

Wie erkennt man ein original Chesterfield?

Ein originales Chesterfield-Möbelstück zu erkennen, erfordert Aufmerksamkeit für bestimmte Details:

  • Hochwertiges Leder: Ein echtes Chesterfield-Sofa wird oft aus hochwertigem Vollnarbenleder hergestellt, das mit der Zeit eine Patina entwickelt. Es kann leicht handbearbeitet sein, um ihm ein authentisches, „eingelebtes“ Aussehen und ein weiches, natürliches Gefühl zu geben (S.W. James).
  • Gleichmäßige Knopfheftung: Eines der auffälligsten Merkmale eines Chesterfield-Möbels ist die Knopfheftung. Bei einem Original ist die Knopfheftung gleichmäßig und präzise ausgeführt (Fine Homes and Living).
  • Naturbelassene Merkmale des Leders: Wenn das Leder natürliche Unregelmäßigkeiten oder Makel aufweist, ist es wahrscheinlich echt und von hoher Qualität. Kunstleder hingegen hat oft ein wiederkehrendes Muster, das eingestanzt ist).
  • Handwerkskunst: Die Qualität der Verarbeitung ist bei einem echten Chesterfield-Sofa sichtbar, einschließlich der Verwendung von robusten Rahmen und hochwertigen Polstermaterialien.
  • Proportionen und Design: Die klassischen Proportionen eines Chesterfields mit gleich hohen Armen und Rücken sowie die gerollten Arme sind weitere Anzeichen für ein authentisches Stück.

Welcher Tisch passt zu Chesterfield Sofa?

Zu einem Chesterfield Sofa passt besonders gut ein Tisch, der die Eleganz und den klassischen Stil des Sofas ergänzt. Ein englischer Sofatisch, oft aus edlen Hölzern wie Mahagoni oder Eiche gefertigt, kann eine sehr harmonische Kombination mit einem Chesterfield Sofa darstellen. Die Wahl des Tisches kann aber auch von dem Material und der Farbe des Sofas abhängen. Ein rustikaler Couchtisch aus Metall und Holz kann ebenfalls eine ansprechende Ergänzung sein, insbesondere wenn er das robuste und traditionelle Flair des Chesterfield Sofas aufnimmt (Morris Antikshop).

Wo wird Chesterfield produziert?

Chesterfield-Möbel werden traditionell in England hergestellt, und zwar seit dem 18. Jahrhundert, als sie erstmals populär wurden. Die Stadt Chesterfield in Derbyshire, England, wird oft mit der Herkunft dieser Art von Möbeln in Verbindung gebracht, obwohl die genaue Herkunft des Namens und des Designs nicht eindeutig belegt ist. Heutzutage werden Chesterfield-Möbel von einer Vielzahl von Herstellern weltweit produziert, wobei einige die traditionellen britischen Herstellungsmethoden und -materialien beibehalten, um die Authentizität zu wahren. Es gibt auch moderne Interpretationen des Chesterfield-Designs, die in verschiedenen Ländern hergestellt werden. Wer auf der Suche nach einem echten, traditionellen Chesterfield ist, sollte nach Möbelstücken suchen, die in Großbritannien handgefertigt wurden (Chesterfields of England).

 

Weitere Seiten die Sie interessieren könnten
  1. Rattan Möbel: Geflecht restaurieren, Tipps und Materialkunde
  2. Sofa reparieren, aufarbeiten und neu Polstern
  3. Lose Stuhlsitze aufarbeiten. Tipps zum Reparieren
  4. Sessel neu beziehen, die nötigen Arbeiten selbst in machen
  5. Polsterauflagen erneuern, Polsterung am Sessel erneuern