Elektro-Fuchsschwanz eine Allround-Säge

Das Arsenal an Heimwerkergeräten wurde vor einiger Zeit um eine interessante Novität erweitert, den Elektro-Fuchsschwanz

Fuchsschwanz für die Steckdose Neben den elektrisch angetriebenen Kreis- und Stichsägen gibt es nun auch den Elektro-Fuchsschwanz, eine Allround-Säge, die dank austauschbarer Sägeblätter mit den unterschiedlichsten Werkstoffen fertig wird und viel mehr kann als ihre beiden Vorgänger.

Elektro-Fuchsschwanz eine Allround-Säge

Vielen Heimwerkern gilt die Stichsäge als überaus vielseitig und ist ein gern eingesetztes Werkzeug. Dank ihrer auswechselbaren Sägeblätter lässt sie sich bei allen möglichen Materialien einsetzen. Doch kein Licht ohne Schatten. Die größte Schnitt Tiefe der traditionellen Stichsäge liegt bei 60 mm für Holz. Längere Blätter lassen sich nicht einspannen.

Mit dem Elektro-Fuchsschwanz können nun auch sehr viel dickere Werkstücke bearbeitet werden, das längste Sägeblatt für dieses neue Gerät beeindruckt mit einer nutzbaren Länge von 150 mm.

Allerdings fallen die Schnitte bei dieser maximalen Länge ziemlich rau aus. Die Vorteile überwiegen jedoch eindeutig. Kaminholz etwa muss nun nicht mehr mit dem „handbetriebenen“ Fuchsschwanz oder einer Spannsäge mühsam auf die richtige Länge gebracht werden. Mit dem Elektro-Fuchsschwanz lassen sich solche und andere Säge arbeiten schnell und wenig kraftraubend erledigen. Es werden derzeit zwei Modelle, von Bosch und Metabo, angeboten.

Elektro-Fuchsschwanz eine Allround-Säge

Die Motoren dieser Maschinen haben eine Leistungsaufnahme von 500 bis 550 Watt und sind beide mit einer Regeltechnik ausgestattet. Man wählt die gewünschte Hubzahl (500-2500/2600 Hübe pro Minute) mit einem Drehknopf vor. Die Elektronik sorgt, wie man es auch von anderen Geräten kennt, für die Einhaltung der gewählten Hubzahl.

 

 

Sie bleibt selbst dann konstant, wenn ein harter Ast im Wege ist. Genau wie mit der Stichsäge lassen sich auch mit dem Elektro-Fuchsschwanz Kurven sägen. Metabo bietet zusätzlich einen Pendelhub an.

Beim Rücklauf hebt das Sägeblatt vom Werkstück ab, greift also beim Vorwärtslauf immer wieder neu an. Das spart Kraft und beschleunigt die Arbeit. Bei beiden Maschinen lässt sich der Sägeanschlag verstellen, um die Schnitt Tiefe zu begrenzen. Dadurch wird zusätzlich erreicht, dass sich die Sägeblätter gleichmäßig auf voller Länge abnutzen. Für die beiden Maschinen stehen inzwischen fast zwei Dutzend unterschiedliche Sägeblätter zur Verfügung. Sie können in beiden Modellen verwendet werden, da die Einspannvorrichtungen identisch sind.

Elektro-Fuchsschwanz eine Allround-Säge

Das Foto zeigt von links nach rechts: Grobgezahnte Sägeblätter für die Arbeit in Holz oder Kunststoff, ein helles, besonders flexibles Bimetall-Sägeblatt; Sägeblätter mit unter-schiedlicher Zahnung für Holz, Kunststoffe, Gas Beton oder Metalle. Die Sägeblätter sind zwischen 75 und 280 mm lang.

Zahn um Zahn

Lange, grobgezahnte Blätter eignen sich besonders für Arbeiten in Holz und Kunststoff. Wenn sie aus legiertem Werkzeugstahl gefertigt sind, lassen sie sich darüber hinaus zum Sägen von Gipsplatten oder Gas Beton verwenden. Sägeblätter mit feineren Zähnen sind entweder für glatte Holzschnitte oder für Eisen, Aluminium und Buntmetalle bestimmt.

Eine Besonderheit ist das lange helle Sägeblatt aus besonders flexiblem Bimetall; mit ihm kann man sogar „um die Ecke sägen“. Rohre, Eisenträger, Holzbalken und andere Bauteile lassen sich damit bündig zu einer Wand ab-sägen.

Im Vergleich zu den anderen dienen sehr schmale Sägeblätter einem besonderen Verwendungszweck. Man kann mit ihnen sehr enge Kurven in Kunststoff oder Aluminium bis zu einer Dicke von 6 mm sägen. Die Sägeblätter für den Elektro-Fuchsschwanz sind zwischen 75 und 280 mm lang. In Eisen und Buntmetall können damit bis zu 8 mm dicke Profile oder bis zu 12 mm dicke Platten gesägt werden. Die Schnitt Tiefe bei Holz reicht bis 150 mm.

 

Weitere Seiten zum Thema Material und Werkzeug

1 Werkzeuge und ihre Aufbewahrung: verschiedene Möglichkeiten

2 Mit dem Hobel arbeiten, für perfekte Holzoberflächen

3 Universaldübel und Spezialdübel, immer der richtige Dübel

4 Mit der Handsäge arbeiten, saubere Schnitte, kein Problem

5 Möbelbeschläge für Möbeltürentüren und Schubladen