Fasssauna – Wellness-Oase im Garten!

Was ist eine Fasssauna und warum sind sie im Trend❓ Welche Arten gibt es❓ Welcher Ofen Fasssauna aus Thermoholz ✔️ Was für ein Ofen Das richtige Fundament✔️

Fasssauna - Wellness-Oase im Garten!

Fasssauna – Wellness-Oase im Garten

Ein Saunagang stellt das ganze Jahr über eine ausgezeichnete Möglichkeit dar, um den Körper und den Geist ein wenig zu entspannen. Doch dicht gedrängt mit fremden Menschen in einer Sauna zu sitzen, das möchten in Zeiten der Corona-Pandemie nur die allerwenigsten. Weshalb sich immer mehr Privatpersonen für den Kauf einer eigenen Sauna entscheiden, die zum Beispiel in einem Garten errichtet werden kann. Unter den erhältlichen Sauna-Modellen entscheiden sich heutzutage viele Menschen für eine Fasssauna, weshalb diese sich zu einem echten Trend entwickelt haben.

 

Was ist eine Fasssauna und warum sind sie im Trend?

Die Fass Sauna wurde einst in Finnland entwickelt, doch nicht nur, weil ein Fass optisch etwas hermacht, sondern weil sich dieses schnell aufheizt und die Wärme darin aufgrund der Form optimal verteilt wird. Das macht eine Fass Sauna deutlich sparsamer als ein Saunahaus, wo sich die Hitze in den Ecken oder unter der Decke anstauen kann.

Das diese momentan im Trend sind, liegt allerdings auch an der kompakten Bauweise und den unterschiedlichen Größen, in denen Fasssaunen erhältlich sind. Somit passt eine Fasssauna in fast nahezu jeden Garten und ist mit allen erdenklichen Extras erhältlich, von der kleinen Terrasse bis hin zu einer zusätzlichen Umkleidekabine.

Und außerdem können selbst auch Laien eine Fasssauna in den meisten Fällen selbst aufbauen, wofür mittlerweile eine Reihe praktischer Bausätze erhältlich sind.

Fasssauna - Wellness-Oase im Garten!

Fasssauna aus Thermoholz

Fasssaunen werden aus verschiedenen Holzarten gefertigt, wofür bevorzugt langsam wachsende Holzarten verwendet werden. Dazu gehören unter anderem Holzarten wie die nordische Fichte oder kanadische Rotzeder, da es sich hierbei um überaus langlebige Holzarten handelt.

Eine Fasssauna aus Thermoholz zeichnet sich durch ein geringes Quell- und Schwundverhalten aus, weshalb ein Nachspannen der Fassbänder in den meisten Fällen nicht erforderlich ist. Zu den weiteren Vorzügen von Thermoholz zählt auch dessen Stabilität und Tragfähigkeit sowie die geringe Wasseraufnahme. Um Verfärbungen des Holzes vorzubeugen, sollte Thermoholz unbedingt mit einer Holzschutzlasur behandelt werden.

 

Was für ein Ofen soll es sein?

Der Ofen spielt eine wichtige Rolle bei einem Saunaerlebnis, weshalb Sie sich bereits im Vorfeld Gedanken über den verwendeten Ofen machen sollten, wobei Sie zwischen zwei unterschiedlichen Ofenarten wählen können.

Holzofen: Eine Fasssauna lässt sich auch heute noch ganz klassisch mit einem Holzofen beheizen, was neben der angenehmen Wärme für eine besondere Atmosphäre sorgt. Hierfür müssen allerdings gewissen Vorschriften erfüllt werden und bei dem Kauf des Ofens sollten Sie darauf achten, dass dieser das CE-Siegel trägt. Zudem sollten Sie bei der Verwendung eines Holzofens auch immer genug Luftgitter mit einplanen, damit immer genug Sauerstoff vorhanden ist, da ansonsten die Gefahr einer Kohlenstoffmonoxid-Vergiftung besteht.

Elektrischer Ofen: Elektrische Öfen stellen die bequemere Variante zu einem Holzofen dar, da Sie diesen lediglich einschalten müssen, um Ihre Sauna zu beheizen. Allerdings benötigen Sie für den Betrieb eines elektrischen Ofens einen Starkstromanschluss in der Nähe Ihrer Sauna.

Fasssauna - Wellness-Oase im Garten!

Das richtige Fundament

Damit eine Fasssauna immer sicher steht, sollte die dafür vorgesehene Fläche vor dem Aufbau hierfür vorbereitet werden, da das Fundament möglichst fest und ebenerdig sein sollte. Der sicherste Weg zum Aufstellen einer Fasssauna ist es jedoch, diese auf einer Bodenplatte zu errichten.

 

Das Fazit – Darum eine Fasssauna in den Garten

Mit einer Fasssauna holen Sie sich das Erlebnis eines Saunagangs in den eigenen Garten. Im Gegensatz zu einer Sauna im Innenbereich ist diese nicht nur deutlich schneller errichtet, sondern zudem auch um einiges günstiger. Und sofern Sie unsere Tipps und Tricks berücksichtigen, dann dürfen Sie sich schon bald auf viele erholsame Stunden in Ihrer eigenen Sauna freuen.