Fehler im Holz, Schönheitsfehler im Holz beseitigen

Kleine Fehler im Holz lassen sich problemlos beseitigen, störende Äste im Holz können Sie ausbohren und durch kleine Holzscheiben ersetzen

Fehler im Holz. Die wenigsten Hölzer sind von Natur aus so astrein und schön, dass sich jede weitere Oberflächenbehandlung erübrigt. Vor allem ist unbehandeltes Holz empfindlich gegen Licht, Schmutz, Flecken und Feuchtigkeit.

Fehler im Holz, Schönheitsfehler im Holz beseitigen

Fehler im Holz

Kleine Schönheitsfehler lassen sich jedoch relativ problemlos beseitigen. Störende Äste im Holz können Sie ausbohren und durch kleine Holzscheiben ersetzen. Diese Astlochdübel sind in verschiedenen Holzarten und Größen erhältlich. Wenn möglich nehmen Sie das Brett mit, das Sie ausbessern möchten, damit Farbe und Maserung möglichst genau passen.

 

Fehler im Holz beseitigen

Fehler im Holz, Schönheitsfehler im Holz beseitigen

Werkzeug  

Für die Reparatur brauchen Sie eine Bohrmaschine, einen Forstner Bohrer in Größe des Astlochdübels und einen Bohrständer, damit Sie wirklich genau senkrecht bohren können.

Fehler im Holz, Schönheitsfehler im Holz beseitigen

Ast ausbohren  

Den Ast vorsichtig im Durchmesser des Dübels ausbohren. Bei der Tiefe etwa 1 mm abrechnen. Der überstehende Rest des Dübels wird später beigeschliffen.

Fehler im Holz, Schönheitsfehler im Holz beseitigen

 

 

Bohrloch gründlich säubern  

Das Bohrloch gründlich säubern – am besten mit dem Staubsauger. Das Loch muss völlig frei von Staub und Spänen sein.

Fehler im Holz, Schönheitsfehler im Holz beseitigen

Weiß leim  

Weiß leim in das Bohrloch geben und den Astlochdübel einsetzen. Herausquellenden Leim sofort abwischen. Auf die Maserung achten!

Fehler im Holz, Schönheitsfehler im Holz beseitigen

Astlochdübel beischleifen  

Wenn der Leim trocken ist, den Astlochdübel beischleifen, bis er ganz bündig mit der Holzoberfläche abschließt – zum Schluss mit ganz feinem Schleifpapier.

Fehler im Holz, Schönheitsfehler im Holz beseitigen

Holz-Kitt  

Kleine Risse und Löcher in unbehandeltem Holz lassen sich mit farblich passendem Holzkitt „behandeln“. Fest in die Oberfläche eindrücken – bei tieferen Löchern schichtweise (zwischendurch trocknen lassen). Nach dem Trocknen und anschließenden Schleifen können Sie die Stelle wie rohes Holz bearbeiten.

Fehler im Holz, Schönheitsfehler im Holz beseitigen

Druckstellen  

Druckstellen im Holz, die zum Ausschleifen zu tief sind, können Sie mit Hilfe eines Lötkolbens beseitigen: Einige Tropfen Wasser in die Delle füllen und es mit der heißen Spitze des Lötkolbens zum Kochen bringen. Hitze und Feuchtigkeit lassen das Holz quellen, und die Delle verschwindet. Eventuell wiederholen.

Schreibe einen Kommentar