Hauseingang mit Fliesen (Platten) belegen ist nicht schwer

Einen Hauseingang mit Fliesen zu belegen ist nicht schwierig, wenn Sie dabei auf einige Besonderheiten achten

Einen Hauseingang mit Fliesen zu belegen ist nicht schwierig, wenn Sie dabei auf einige Besonderheiten achten. Alle Anschluss fugen zur Hauswand oder zu anderen benachbarten Bauteilen hin sollten Sie als dauerelastische Dehnungsfuge ausführen.

Hauseingang mit Fliesen (Platten) belegen

Hauseingang mit Fliesen (Platten) belegen

Außerdem muss der aus Mauersteinen und Beton bestehende Treppenunterbau setz und schwundfrei sein. Zur Sicherheit sollten Sie nach dem Betonieren des Unterbaus eine Wartezeit von mindestens drei Monaten einhalten. Da sich in dieser Zeit bereits winzige Moose auf den betonierten Oberflächen angesiedelt haben können, reinigen Sie den gesamten Treppenunterbau vor Beginn des Verlegens gründlich mit einer Drahtbürste.

 

Hauseingang mit Fliesen (Platten) belegen

Werkzeuge

Als Werkzeuge legen Sie sich zuvor eine Fliesenschneidemaschine, einen Hammer, einen Gummihammer und einen Zahnspachtel bereit. Außerdem benötigen Sie noch einige auf die Länge der Stufenkanten zurechtgeschnittene Dachlatten.

Hauseingang mit Fliesen (Platten) belegen

Zuschneiden  

Zuschneiden der Fliese nach ermitteltem Maß

 

Hauseingang mit Fliesen

Beginnen der Verlegung

Beginnen Sie die Verlegung am obersten Treppenabsatz und der dazugehörenden Setzstufe. Messen Sie zunächst die Setzstufenhöhe aus und ziehen Sie von dem erhaltenen Maß die Plattendicke sowie 0,5 cm für den Kleberauftrag, 1 cm für die untere Fuge und wieder 0,5 cm für die obere Fuge ab. Beträgt die Höhe der Setzstufe zum Beispiel 17,5 cm und die Dicke Ihrer Platten 1,5 cm, so erhalten Sie als Plattenhöhe ein Maß von 14 cm. Da zur oberen Fuge noch der Kleberauftrag von 0,5 cm auf dem Treppenabsatz hinzugerechnet werden muss, wird diese Fuge genau so breit wie die untere Fuge.

Hauseingang mit Fliesen (Platten) belegen

Setzlatte  

Einrichten der Setzlatte und Kleberauftrag

Hauseingang mit Fliesen, Schneiden der Platten

Schneiden Sie alle Platten für die Setzstufe auf das erhaltene Maß. Bei harten Steinzeug Platten verwenden Sie zum Anritzen der Plattenoberfläche eine Fliesenschneidemaschine. Ritzen Sie die Platten von der Oberseite her kräftig an und brechen Sie die Platten durch vorsichtige Hammerschläge im Bereich der vorgesehenen Bruchstelle von der Plattenrückseite her.

 

 

Hauseingang mit Fliesen (Platten) belegen

Außenecke  

Setzen von drei Platten an der Außenecke

 

Tipp  

Profilierte sowie besonders hart oder unregelmäßig gebrannte Steinzeug Platten brechen häufig nicht an der vorgesehenen Bruchkante. Zuviel Ausschuss vermeiden Sie durch den Einsatz eines Winkelschleifers mit einer speziellen Trennscheibe für Steinbearbeitung. Zur Verhütung von Unfällen spannen Sie die Platte beim Trennen mit einer Schraubzwinge fest ein. Tragen Sie Schutzhandschuhe und eine Schutzbrille. Führen Sie von der Oberseite der Platte her einen etwa 5 mm tiefen Schnitt und brechen Sie die Platte wie gewohnt durch.

Hauseingang mit Fliesen (Platten) belegen

Hauseingang mit Fliesen

Ausrichten der Randplatten nach der Eckschnur

 

Eckenschnur

Nun können Sie zwischen den Eckenplatten eine Eckenschnur spannen. Sie erhalten hierdurch eine gerade Linie, nach der Sie die Randplatten exakt ausrichten können. Kleben Sie zunächst die Platten an der Setzstufe und erst danach die Platten auf dem Treppenabsatz. Nach dem Andrücken korrigieren Sie den Sitz der Platten durch vorsichtiges Anklopfen mit dem Gummihammer und gleichzeitiges Schieben mit der freien Hand. Erst wenn Sie einen überschaubaren Abschnitt mit Platten belegt und Ungenauigkeiten korrigiert haben, klopfen Sie die Platten mit dem Gummihammer fest. Hierbei achten Sie vor allem darauf, dass eine ebene Fläche entsteht und nicht etwa einzelne Plattenkanten hervorstehen.

Hauseingang mit Fliesen (Platten) belegen

Korrigieren  

Korrigieren des Sitzes

 

Setzlatte  

Nachdem Sie alle Setz-stufenplatten auf das richtige Höhen maß geschnitten haben, richten Sie auf der an die obere Setzstufe nach unten folgenden Trittstufe eine Setzlatte ein. Die Oberkante der Setzlatte sollte sich dabei um das Maß der Plattenhöhe plus 0,5 cm unterhalb des Treppenabsatzes befinden. Zum Einrichten mit der Wasserwaage unterlegen Sie die Latten mit Sand. Jetzt haben Sie eine Unterlage, auf der Sie die Platten der Setzstufe beim Kleben aufstellen können.

Mischen Sie dann erst den Fliesenkleber nach Herstellervorschrift an und rühren Sie ihn nach fünfminütigem Ruhenlassen nochmals kräftig durch. Setzen Sie jeweils drei Platten an den Außenecken des Treppenabsatzes und zwei Platten an den Anschlüssen des Treppenabsatzes zur Hauswand hin.

Hauseingang mit Fliesen (Platten) belegen

Abmontieren  

Abmontieren der Latte

 

Tipp  

Bevor Sie den Kleber auftragen, nässen Sie den Treppenunterbau durch Aufspritzen von Wasser vor. Diese Maßnahme ist sinnvoll, weil der trockene Beton dem Kleber Zuviel Wasser entziehen und so dessen Haftung beeinträchtigen und die offene Zeit vermindern würde. Sobald das Wasser oberflächlich getrocknet ist, können Sie den Kleber auftragen. Auch stark saugfähige Platten sollten Sie vor nässen (kurz in Wasser tauchen, 10 Minuten trocknen lassen).

Hauseingang mit Fliesen (Platten) belegen

Kleberauftrag  

Kleberauftrag (2. Stufe)

Hauseingang mit Fliesen (Platten) belegen

Fliese  

Setzen der ersten Fliese

 

Hauseingang mit Fliesen belegen, Setzlatten vorsichtig herausziehen

Wenn Sie den Treppenabsatz und die dazugehörende Setzstufe fertig verfliest haben, ziehen Sie die Setzlatten vorsichtig heraus und reinigen die Trittstufe durch gründliches Abkehren. Danach richten Sie die Setzlatten auf der nächsten nach unten folgenden Trittstufe ein. Verfahren Sie hierbei genau so wie beim Verfliesen der darüberliegenden Stufe. Nach dem Vornässen der Stufe ziehen Sie frisch angemachten Fliesenkleber auf. Nur wenn Sie den Zahnspachtel immer im gleichen Winkel halten, erzielen Sie einen gleichmäßigen Kleberauftrag.

Hauseingang mit Fliesen (Platten) belegen

Hauseingang mit Fliesen belegen, Fliesen setzen  

Setzen weiterer Fliesen

 

Setzstufe zuerst bekleben

Die Platten auf der Trittstufe überdecken die scharfe Kante der Platten an der Setzstufe. Deshalb bekleben Sie die Setzstufe wieder zuerst. Beim Belegen der Trittstufe überprüfen Sie mit der Wasserwaage die Lage der Platten. Sinkt eine Platte an einer Stelle zu weit ein, so heben Sie sie wieder ab und setzen Sie erneut, nachdem Sie auf der Plattenrückseite etwas zusätzlichen Kleber aufgetragen haben. Wenn Sie beim Anklopfen ein größeres Brettstück auf die Platten legen, erzielen Sie eine besonders ebene Fläche.

Hauseingang mit Fliesen (Platten) belegen

Hauseingang mit Fliesen belegen, Verfugen  

Verfugen der Stufen

 

Tipp, Hauseingang mit Fliesen belegen

Fugenmörtel greift wie auch Zementmörtel Ihre Haut und Ihre Fingernägel stark an. Schützen Sie deshalb Ihre Hände beim Verfugen mit wasserdichten Gummihandschuhen. Wenn Sie keine Gummihandschuhe zur Verfügung haben, so bietet auch das sorgfältige Eincremen mit einer fetthaltigen Handcreme einen gewissen Schutz. Mörtelspritzer im Auge sollten Sie sofort mit viel klarem Wasser auswaschen.

Hauseingang mit Fliesen (Platten) belegen

Säubern  

Säubern der Plattenoberfläche

 

Abschluss, Hauseingang mit Fliesen belegen

Damit die an den Anschlüssen zu anderen Bauteilen angelegten Dehnungsfugen beim Verfugen der Treppe offenbleiben, stopfen Sie dahinter Zeitungspapier oder Styroporstreifen. Verwenden Sie für die Verfugung der Platten einen frostsicheren, besonders strapazierfähigen Fugenmörtel, der auch in breiten Fugen nicht zur Riss Bildung neigt. Schlämmen Sie die Fugen mit dem Fugengummi bis auf den Fugengrund ein. Durch zusätzliches Bearbeiten jeder einzelnen Fuge mit Ihren Händen erreichen Sie eine besonders gute Verfüllung.

Sobald der Fugenmörtel zu härten beginnt, säubern Sie die Plattenoberfläche durch mehrfaches Abwaschen mit einem Schwamm und klarem Wasser. Wenn keine Mörtelspuren mehr sichtbar sind, entfernen Sie den Zementschleier durch kräftiges Polieren mit Sägemehl.

Ihre Eingangstreppe ist nun fertig mit Platten belegt. Wenn auch der Fugenmörtel noch während der nächsten Tage vor zu raschem Austrocknen geschützt werden muss, so können Sie jetzt schon zum ersten Mal auf Ihrer neuen Treppe Ihr Haus betreten und sich an der gelungenen Arbeit freuen.

 

Weitere Seiten zum Thema Fliesen

1 Fliesen restaurieren, Unansehnlich gewordene Fliesenflächen

2 Alte Fliesenfugen auffrischen, Verschiedene Methoden

3 Cotto, Cottofliesen verlegen, behandeln und Pflegen

4 Wände fachgerecht fliesen, Verlegeanleitung

Schreibe einen Kommentar