Sitzkissen beziehen, neuer Stoff für Sessel und Sofas

Sitzkissen beziehen, wenn Sie Stoff für ein Kissen zuschneiden, für beidseitige Verwendung, denken Sie daran, wie der Bezug aussehen wird

Sitzkissen beziehen; Wenn Sie Stoff für ein Sitzkissen zuschneiden, das beidseitig verwendbar sein soll, dann denken Sie daran, wie der Bezug auf dem fertigen Sitzkissen aussehen wird.

Sitzkissen beziehen, bei Sesseln und Sofas

Sitzkissen beziehen

Und platzieren Sie große Motive auf beiden Seiten jeweils in der Mitte, damit das Kissen wendbar ist. Die Seitenkante mit dem Reißverschluss sollte sich auf der Rückkante des Kissens befinden. Eine Nahtzugabe von gut 1 cm ist bei einfachen Formen ausreichend. Bei unüblicheren Formen ist eine zusätzliche Nahtzugabe von 2,5 cm erforderlich.

 

Sitzkissen beziehen, Ecken beziehen

Bei Sesseln und Sofas mit abgerundeten Ecken oder unregelmäßig geformten Lehnen schlägt man den Stoff an der Vorderseite der Lehne entsprechend der Kante an der Rückseite nach hinten um. Dies kann man durch Fälteln, Abnähen oder Kräuseln tun. Gerade Lehnen werden kantig zugeschnitten. Überstehender Stoff an den Armlehnen wird auf die gleiche Art eingeschlagen.

Sitzkissen beziehen, bei Sesseln und Sofas

Gekräuselte Ecken  

Heften Sie die Ecken zunächst fest, nähen dann entlang der Nahtlinie und ziehen den Stoff in Form. Anschließend wird der Stoff gekräuselt und nochmals entlang der Naht festgenäht.

Sitzkissen beziehen, bei Sesseln und Sofas

Fälteln  

Man kann die Ecken des Polsters auch durch Fälteln abschließen. Heften Sie die geraden Teile bis zur Rundung fest. Von der Mitte ausgehend werden dann gleichmäßige Fältchen gelegt, angeheftet und schließlich festgenäht.

Sitzkissen beziehen, bei Sesseln und Sofas

Sitzkissen beziehen. Abnäher  

Abnäher werden in der gleichen Weise angebracht wie Falten. Befestigen Sie den Stoff bis zur Rundung, und heften Sie dann von der Mitte ausgehend kleine Abnäher fest, die schließlich entlang der Kante angenäht werden.

Sitzkissen beziehen, bei Sesseln und Sofas

Sitzkissen beziehen. Kantige Ecken  

Sind die Kanten der Lehnen nicht abgerundet bzw. nicht rechtwinklig, extra ein Stück Stoff zuschneiden und einsetzen, damit der Fadenverlauf vertikal verläuft. Geben Sie in diesem Fall 2,5 cm für alle rundherum verlaufenden Nähte zu.

 

 

Unterkante abschließen

Die Unterkante eines Sessels oder Sofas kann man entweder glatt lassen oder mit einer Paspel oder Blende (auch Schabracke genannt) versehen. Es gibt verschiedene Arten von Schabracken: gerade mit einer Schmuckfalte an jeder Ecke oder durchgehend gekräuselte. Für eine rundherum gefaltete Schabracke messen Sie den Sessel vorne und an den Seiten ab und berechnen eine Faltenbreite, die sich an die Maße anpasst. Schabracken haben normalerweise eine Breite von ca. 18 cm. Eine gerade oder mit Paspelierung versehene Blende kann entweder mit Ziernägeln oder durch Annähen an die Unterseite des Sessels angebracht werden.

Sitzkissen beziehen, bei Sesseln und Sofas

Einfache Schabracke mit Eckfalten  

Dies ist die am einfachsten anzufertigende Blende. Sie besteht aus vier separaten Teilen mit jeweils einer unterlegten Falte

Sitzkissen beziehen, bei Sesseln und Sofas

Einfache Schabracke mit Paspel  

Bei dieser Blende benötigen Sie eine Zugabe von 13 cm Stoff, der mit einer Paspel abgeschlossen wird

Sitzkissen beziehen, bei Sesseln und Sofas

Gekräuselte Schabracke  

Für diesen Überhang müssen Sie etwa doppelt soviel Stoff wie ausgemessen rechnen, der gleichmäßig verteilt wird

Sitzkissen beziehen, bei Sesseln und Sofas

Schabracke mit Falten  

Für diesen Überhang müssen Sie beim Abmessen die dreifache Stoffmenge einkalkulieren

 

Weitere Seiten zum Thema Polstern

1 Neue Sitzpolster für alte Stühle, Schritt für Schritt

2 Beziehen einer losen Sitzeinlage, Esszimmerstühle

3 Hauptbezug und Abschlussarbeiten beim Polstern

4 Stuhlsitzpolster erneuern und Beziehen erhöht den Komfort

Schreibe einen Kommentar