Gerade Sägeschnitte mit der Handkreissäge

Für gerade Sägeschnitte gibt es kein besseres Werkzeug als die Kreissäge, beim Umgang mit der Säge sollten Sie stets auf Sicherheit achten

Für perfekte gerade Sägeschnitte gibt es nach wie vor kein besseres Werkzeug als die Kreissäge. Beim Umgang mit der Handkreissäge sollten Sie stets auf Sicherheit achten und dass die Werkstücke die Sie bearbeiten fest eingespannt sind.

Gerade Sägeschnitte mit der Handkreissäge

Gerade Sägeschnitte mit der Handkreissäge

Sägetische erweitern die Einsatzmöglichkeiten der Handkreissäge noch erheblich. Aber auch schon ohne dieses Zubehör gibt es viele Aufgaben, die sie übernehmen kann. Was ihr im Vergleich zur Stichsäge fehlt, ist die große Wendigkeit, die auch runde Ausschnitte oder das Schweifen von Werkstücken zulässt.

Ihre Stärke liegt dafür in der Schnittgeschwindigkeit und im geraden Schnitt, der mit den entsprechenden Anschlägen äußerst exakt ausgeführt werden kann – mit Anschlägen, die zum Zubehörprogramm der Handkreissäge gehören, und mit solchen, die man ganz nach Bedarf selber anfertigt. Nachfolgend sehen Sie einige Beispiele und Varianten im Einsatz.

Gerade Sägeschnitte mit der Handkreissäge

Gerade Sägeschnitte mit der Handkreissäge

Großformatige Platten  

Großformatige Platten kann man auf dem Boden bearbeiten. Dazu legt man die Platte auf dicke Leisten oder Bohlenstücke auf und spannt als Führungsanschlag ein gerades Brett mit Schraubzwingen an der Platte fest.

Gerade Sägeschnitte mit der Handkreissäge

Die Schnittiefe  

Die Schnitttiefe hat Einfluss auf die Schnittqualität. Ist nämlich das Sägeblatt zu tief eingestellt, treten die Zähne nicht mehr flach genug oben aus dem Holz aus und reißen zu stark an der Oberfläche. Für saubere Schnitte braucht die Tiefe nur ca. 5 mm größer als die Dicke des Werkstücks zu sein. Der Spaltkeil hinter dem Sägeblatt verhindert ein Verklemmen des Sägeblatts und ein Hochschleudern der Maschine. Er darf nicht entfernt werden.

Gerade Sägeschnitte mit der Handkreissäge

Sägeblätter für Handkreissägen  

Sägeblätter für Handkreissägen gibt es in diversen Ausführungen, entsprechend den unterschiedlichen Einsatzgebieten. Vier Beispiele im Bild: a) Sägeblatt mit Gruppenzahnung aus Chromnickelstahl, für Quer-, Längs-, und Gehrungsschnitte in Holz b) Hartmetallbestücktes Blatt für harte Holzarten oder kunststoffbeschichtete Spanplatten. c) Wie b, jedoch mit weniger Zähnen, auch für Zementplatten geeignet. d) Chrom-Vanadium-Sägeblatt mit Spitzzahnung für feine Längs- und Querschnitte in Holz, auch zum Nuten geeignet. e) Sägeblatt “ Schwedenzahn “ für schnelle und grobe Zuschnitte längs und quer zur Holzfaser.

Gerade Sägeschnitte mit der Handkreissäge

Schrägschnitte  

Schrägschnitte bis 45° sind für Handkreissägen kein Problem. Bei der Einstellung des Werkzeugs ist aber auch die veränderte Schnitttiefe zu beachten.

 

 

Gerade Sägeschnitte mit der Handkreissäge

Parallelanschlag  

Mit dem Parallelanschlag lassen sich saubere Streifen aus Platten schneiden. Voraussetzung hierfür ist ein gerader Plattenrand und natürlich ein für den Zuschnitt ausreichend breiter Einstellbereich des Anschlags.

Gerade Sägeschnitte mit der Handkreissäge

Gerade Sägeschnitte mit Spezial-Führungsschienen  

Spezial-Führungsschienen für Handkreissägen machen gerade Schnitte in Platten noch einfacher. Eine Gummilippe an der Unterseite sorgt für große Eigenhaftung auf glattem Material wie zum Beispiel Acrylglas. Die Schiene liegt fest ( wenn die Eigenhaftung nicht reicht, helfen Schraubzwingen ) und die Maschine gleitet leicht darauf, ohne vom Kurs abzukommen.

Gerade Sägeschnitte mit der Handkreissäge

Gerade Sägeschnitte beim Serienzuschnitt  

Beim Serienzuschnitt von Leisten sorgt ein quer darüber gespanntes Lattenstück dafür, dass die Leisten fest liegen. Es bietet zugleich einen Führungsanschlag für die Maschine.

Gerade Sägeschnitte mit der Handkreissäge

Fälzen  

Beim Fälzen muss man drei Dinge beachten: Erstens muss man das Werkstück richtig eingespannt werden- mit einer Beilage, die auch als Auflage für die Maschine dient, zweitens muss der Parallelanschlag richtig eingestellt und drittens die Schnittiefe festgelegt werden.

Gerade Sägeschnitte mit der Handkreissäge

Taschenschnitte  

Taschenschnitte sind auch mit der Handkreissäge möglich. Hier muss man allerdings berücksichtigen, dass der Schnitt des Kreis Sägeblatts beim Eintauchen nicht an dem Punkt beginnt, wo das Sägeblatt angesetzt wird, sondern ein Stück zurück. Die Säge muss entsprechend weiter vorn angesetzt werden!

Gerade Sägeschnitte mit der Handkreissäge

Einfacher Hilfsanschlag  für Gerade Sägeschnitte

Zum rechtwinkligen Ablängen schmaler Stücke wie Profilbretter oder Fußbodendielen eignet sich der Parallelanschlag an der Handkreissäge weniger gut. Ein ganz einfacher Hilfsanschlag schafft Abhilfe: Ein kurzes Brett wird genau 90° – Winkel auf eine Leiste geschraubt. Die Brettkante dient als Führung für die Säge, die Leiste wird mit der linken Hand an die Kante des Werkstücks gedrückt.

Gerade Sägeschnitte mit der Handkreissäge

Gerade Sägeschnitte. Selbstgefertigter Anschlag  

Festspannen sollte man einen Anschlag, wenn man sonst vor die Maschine greifen müsste. Hier ein selbst gefertigter Anschlag nach demselben Prinzip wie in Abbildung 10, jedoch für Schnitte, die schräg über das Werkstück führen. Auf diese Weise lassen sich Anschläge in jedem Winkel anfertigen. Bei kleinen Serien lohnt es schon. Braucht man dagegen nur einen Schnitt, ist es einfacher, wie in den Abbildungen 1 und 7, nur eine Leiste aufzulegen und mit je einer Zwinge vorn und hinten zu fixieren.

Gerade Sägeschnitte mit der Handkreissäge

Gerade Sägeschnitte. Maximale Schnitttiefe  

Dickes Holz, für das die maximale Schnitttiefe der Handkreissäge nicht ausreicht, wird in zwei Arbeitsgängen geschnitten. Hierbei ist es wichtig, dass die beiden Schnitte von der Ober- und der Unterseite sich genau begegnen. Nach dem ersten Schnitt wird die Position des Anschlags markiert, das Werkstück gedreht und der Anschlag für den zweiten Schnitt auf der anderen Seite wieder in derselben Position befestigt.

 

Weitere Seiten zum Thema Material und Werkzeug

1 Mit dem Hobel arbeiten, für perfekte Holzoberflächen

2 Universaldübel und Spezialdübel, immer der richtige Dübel

3 Bohrmaschinen optimal einsetzen Tipps für bessere Ergebnisse

4 Sägeblätter schränken und schärfen, darauf sollte man achten

5 Schneidewerkzeuge schärfen, beachten Sie diese Tipps

Schreibe einen Kommentar