Tretlager am Fahrrad, typische Anzeichen für die Abnutzung

Zuviel Spiel im Fahrrad Tretlager (Thompson – oder BSA) ist ebenso schädlich wie ein Antrieb, der zu stramm eingestellt ist

Locker gewordene Tretlager behindern die Kraftübertragung ebenso wie schadhafte Pedale. Die meisten Touren – und Sporträder sind mit sogenannten Thompson – Tretlagern ausgestattet, welche die Verbindung zwischen Tretkurbeln und Tretlagerachse durch Keile mit Sicherungsmutter herstellen.

Tretlager am Fahrrad

Ein typisches Anzeichen für abgenutzte Tretlager.

Die Keilfläche der Sicherungsstifte wird infolge der starken Belastung beim Treten beschädigt, der Keil hat dadurch keinen festen Halt mehr, die Tretkurbel sitzt dann nicht mehr ganz fest auf der Achse.

 

Defekt am Tretlager beheben

Der Defekt kann fürs erste dadurch behoben werden, dass man die Sicherungsmutter am Keil fester anzieht. Doch irgendwann bietet der Keil keinen festen Halt mehr – Sie müssen ihn dann durch einen neuen ersetzen. Man muss den Keil von der richtigen Seite einsetzen. Er wird bei hochstehender Tretkurbel jeweils von hinten in die Bohrung der Tretkurbel eingesteckt. Das Keil Gewinde weist also zum Vorderrad.

Bei einigen billigeren Lagern ist es aber manchmal notwendig, einen der beiden Keile falsch einzusetzen, gelegentlich lässt sich nur so erreichen, dass die beiden Tretkurbeln genau parallel stehen. Bei besseren Rädern stecken die Tretkurbeln auf Vierkanten an den Enden der Tretlagerachse (Glockenlager) und werden von den Stirnseiten her durch Sicherungsschrauben mit breiten Köpfen festgehalten. Solche Kurbeln sitzen ein für allemal fest auf der Achse und müssen nicht nachgestellt werden.

 

Pedale

Pedale nutzen sich nicht nur durch die übliche Beanspruchung beim Fahren ab. Wenn das Rad mal an ein Hindernis stößt oder aber umfällt, verbiegen sich oft die Achsen der Pedale oder brechen gar ab, durch einen kräftigen Aufprall können auch die Kugellager im Innern der Pedale zerstört werden.

Ein Austausch der beschädigten Achse ist aber bei vielen Fabrikaten nicht möglich, sie ist meist völlig eingekapselt. Bei besseren Pedalen lässt sich jedoch die Staubkappe an der äußeren Schmalseite abdrehen. Nach Lösen von Kontermutter und Konus können Sie anschließend die Pedale von der Achse trennen.

Beim Kauf einer neuen Achse sollte man unbedingt darauf achten, dass sie das richtige Gewinde zum Eindrehen in die Tretkurbel hat: Nur die rechte Pedal Achse weist das (übliche) Rechtsgewinde auf, die linke Pedal Achse (und die Tretkurbel) haben ein Linksgewinde.

 

Komplett austauschen

Das Gewinde ist auch beim Austausch eines kompletten Pedal Paares zu beachten. Dementsprechend löst man die rechte Pedale, indem man das Gewinde nach links, gegen den Uhrzeigersinn, aufdreht, bei der linken Pedale dagegen muss der Gabelschlüssel nach rechts gedreht werden.

Beim Einsetzen der neuen Pedale wird umgekehrt verfahren. Bei manchen Einweg Pedalen lässt sich Schmierfett zumindest in das innere Kugellager einspritzen. Wenn das äußere Kugellager zugänglich ist, sollte man auch gleich dieses schmieren.

Tretlager am Fahrrad

Bei Pedal Achsen, in die kein „R“ oder „L“ gepunzt ist, kann man rechte und linke Pedale nur anhand der Gewinde unterscheiden.

 

 

Kurbel am Tretlager lösen

Bei älteren Fahrrädern ist die Tretkurbel oft auf der Achse festgerostet und sitzt so fest, dass sie sich nach dem Lösen von Keil oder Sicherungsschraube (Thompson- oder BSA-Tretlager) nicht ohne weiteres abnehmen lässt. Um das Lager ausbauen zu können, muss man aber zuvor wenigstens eine Kurbel abziehen. Ein Hilfsgerät wie der hier abgebildete Abzieher sorgt für die nötige Unterstützung.

 

Nützliches Werkzeug

Tretlager am Fahrrad

Mit dem Abzieher lässt sich eine festgerostete Tretkurbel fast mühelos von der Tretlagerachse lösen.

Bei diesem Gerät sind zwei (oder auch drei) mehrgliedrige Arme mit einer Gewindestange verbunden. Der Abzieher wird so angesetzt, dass das Ende der Gewindestange auf die Tretlagerachse drückt. Die Spitzen der Arme greifen hinter die Innenkante der Tretkurbel. Dreht man den Hebel am Ende der Gewindestange nach rechts, ziehen die Arme die Kurbel nach außen von der Achse des Tretlagers ab.

 

Bauteile säubern

Wenn eine solche Behandlung nötig war, sollten Achsenende und Bohrung in der Tretkurbel unbedingt besonders sorgfältig gereinigt werden, ehe man nach der Inspektion des Tretlagers beide Teile wieder zusammenfügt.

Abzieher gibt es im Fahrradgeschäft oder Eisen Warenhandel in vielen Größen. Für den hier beschriebenen Zweck genügt eine kleine Ausführung mit einer Gewinde Achse von etwa sechs bis acht Zentimeter Länge.

 

Tretlager neu einstellen

Wollen Sie nur das Spiel regulieren, müssen Sie lediglich die Kontermutter auf der linken Seite des Tretlagers lösen, den Konus dahinter weiter eindrehen oder lockern und die Kontermutter wieder festdrehen. Wollen Sie das Tretlager ausbauen, säubern und neu schmieren, müssen Sie Kontermutter und Konus ganz abdrehen.

Unter das Tretlager hält man ein Tuch, um einzelne Kugeln aus den beiden Lagern aufzufangen. Die Lagerschalen sind sorgfältig zu reinigen und zu prüfen; die Kugellager werden mit Petroleum oder Reinigungsöl gewaschen und danach getrocknet. Dann gibt man Kugellager fett in die Lagerschalen und baut das Lager wieder zusammen.

 

Einstellen des Tretlagers

Einstellen des Tretlagers

Zum Einstellen des Tretlagers die große Kontermutter mit einem passenden Gabelschlüssel lösen (nachher vorsichtig festziehen).

Einstellen des Tretlagers

Den Konus mit Hakenschlüssel oder Dorn feststellen. Er wird in einer der beiden Nuten auf dem Rand des Konus angesetzt.

 

Auf Beschädigungen prüfen

Auf Beschädigungen prüfen

Konusse und Lagerschalen auf Beschädigungen, die Kugellager auf Vollständigkeit . Die Kugellager sorgfältig reinigen.

Auf Beschädigungen prüfen

Auch die Lagerschalen von altem Fett und darin eingeschlossenem Schmutz gründlich befreien – keine Reste lassen!

mit speziellem Kugellager fett bestreichen

Die Lagerschalen satt mit speziellem Kugellager fett bestreichen, das Tretlager wieder zusammenbauen. Spiel genau einstellen!

 

Weitere Seiten zum Thema Fahrrad

1 Rücktrittbremse am Fahrrad warten

2 Felgenbremsen am Fahrrad müssen gut gewartet werden

3 Speichen am Fahrrad korrigieren, eiernde Laufräder wieder richten

4 Platte Fahrrad Reifen, die richtigen Handgriffe kennen

5 Kugellager einstellen am Fahrrad, was Sie beachten sollten!