Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen, so wird’s gemacht!

Wie Tapezieren gehört das Verlegen von Fliesen im Dünnbettverfahren zu den Arbeiten, die von den meisten Heimwerkern selbst erledigt werden

Fliesen im Dünnbettverfahren die Kleber, die heutzutage erhältlich sind, machen’s möglich. Früher wurden Fliesen in einer dicken Mörtelschicht (Dickbettverfahren) verlegt.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

Fliesen im Dünnbettverfahren

Heute reicht in den meisten Fällen eine nur wenige Millimeter dünne Kleberschicht (Dünnbettverfahren) aus. Außerdem sind auch die Fliesen wesentlich dünner geworden, sie lassen sich leicht schneiden und bearbeiten. Verlegte man früher fast ausschließlich Fliesen von 15 x 15 cm, sind heute eine Fülle von Formen und Größen erhältlich, von schmalen Riemchen bis hin zu großflächigen Motiven Gemusterte und texturierte Fliesen in allen möglichen Farben runden die Angebotspalette ab.

 

 

War noch vor dreißig Jahren das keramische Wandschmuck nur in wenigen Sanitärfarben zu bekommen, findet sich heute nicht nur für Küche und Bad das richtige. Mit dem alten Vorurteil, Fliesen wirkten „kalt“, haben die Hersteller gründlich aufgeräumt. Auch die je nach den verwendeten Fugenkreuzen 2 bis 5 mm breiten Fugen müssen nicht mehr nur weiß, grau oder schwarz sein. Fugenmörtel ist in allen möglichen Tönen gefärbt erhältlich. Und wer nach dem Verlegen feststellt, dass weiße Fugen zu schmutzempfindlich sind, färbt sie nachträglich ein.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

  1. Fliesen im Dünnbettverfahren. Fertigen Sie eine Lehre aus einer völlig geraden Leiste, auf die Sie die Fliesenbreite und die Breite der Fugen abtragen.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

  1. Fliesen im Dünnbettverfahren. Wenn Sie quadratische Fliesen verlegen, können Sie mit einer Lehre sowohl senkrechte als auch waagerechte Fugen anzeichnen.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

  1. Fliesen im Dünnbettverfahren. Bei rechteckigen Fliesenformaten brauchen Sie jeweils eine Lehre für die beiden unterschiedlich langen Kantenlängen der Fliesen.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

  1. Fliesen im Dünnbettverfahren. Übertragen Sie die genauen Positionen der Fugen auf die Wand. Hier wird die Fliesenreihe über einem Waschbecken vermittelt.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

  1. Fliesen im Dünnbettverfahren. So ist die geflieste Fläche richtig aufgeteilt, gleiche überstände nach beiden Seiten und eine Reihe halber Fliesen als oberer Abschluss.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

  1. Fliesen im Dünnbettverfahren. Bei der Schürze einer Badewanne nimmt man die Aufteilung so vor, dass an keiner Ecke allzu schmalem Zuschnitte entstehen.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

  1. Fliesen im Dünnbettverfahren. In Nischen müssen Fliesen meistens geteilt werden. Das abgetrennte Stück setzt man waagerecht wie senkrecht an die Innenkante.

 

Randleisten

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

Fliesen im Dünnbettverfahren. Sollen Fliesen an der Wand verlegt-werden, sind provisorisch mit Stiften angeheftete Leisten eine gute Hilfe für einen geraden Ansatz.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

Fliesen im Dünnbettverfahren. Beginnen Sie in der Ecke. Der Leistenwinkel gibt Führung. Drücken Sie die Fliese in den mit dem Zahnspachtel aufgetragenen Kleber.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

Indem Sie die Fliese andrücken und etwas drehen, verteilen Sie den Kleber und sorgen für guten Kontakt zwischen Kleberschicht und Fliese.

 

Fugenkreuze

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

Für gleichmäßige Fliesenabstände sorgen Sie, indem Sie Fugenkreuze einsetzen. Sie werden später durch Fugenmasse verdeckt.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

Mit einer Kneifzange machen Sie aus dem Fugenkreuz ein Fugen-T. Sie brauchen es beim Verlegen der äußeren Fliesenreihen.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

So sorgt das eingesetzte T für den richtigen Abstand zum Holzrahmen. Die Fuge wird später mit dauerelastischem Sanitärdichter gefüllt.

 

Rundschnitte

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

Fliesen können auch an Rundungen angepasst werden. Fertigen Sie eine Papierschablone an, und übertragen Sie die Linien auf die Fliese.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

Sie spannen einen hartmetallbestückten Spezialsägedraht in Ihre Metallsäge und schneiden damit den vorgezeichneten Bogen aus.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

Unsaubere Schnittkanten lassen sich mit einer Metallfeile glätten. Dabei sollten Sie vorsichtig und mit wenig Druck arbeiten.

 

Glatte Schnitte an Fliesen

Fliesen zuzuschneiden ist dank moderner Werkzeuge und der Tatsache, dass Fliesen heute dünner sind als in früheren Zeiten, kein Problem mehr. Am einfachsten sind glatte Schnitte auszuführen.

Anzeichnen

Brauchen Sie mehrere Fliesen gleicher Breite, können Sie das Maß mit einem Zollstock abmessen, auf die Fliese übertragen und mit einem Fettstift oder einem Filzschreiber anzeichnen. Brauchen Sie unterschiedlich breite Fliesen, zum Beispiel in der Ecke einer schiefen Wand, müssen Sie jeden Schnitt neu festlegen. Dazu halten Sie die Fliese und eine zweite zum Messen an die Wand und markieren die Schnittlinie.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

  1. Zum Zuschneiden der letzten Fliese einer Reihe nehmen Sie eine zweite als Abstandsmaß, legen die Schnittlinie fest und markieren sie.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

  1. Mit einem Schneidstahl ritzen Sie die Glasur der Fliese auf der gezogenen Linie an. Als Führung brauchen Sie dazu ein Lineal.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

  1. Sie legen ein Streichholz an der vor geritzte Linie unter die Fliese und brechen sie mit beiden Händen nach unten durch.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

  1. Einige Fliesenzangen haben ein Hartmetall-Schneidrad wie ein Glasschneider. Damit kann man die Oberfläche der Glasur anritzen.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

  1. Durch Zupacken mit der Zange lässt sich die Fliese brechen. Einfacher geht’s, wenn man zuvor von unten leicht gegen die Fliese klopft.

 

Ausschnitte

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

Erst den Ausschnitt exakt anzeichnen, dann mit dem Schneidstahl oder dem Schneid-Rädchen der Fliesenzange einritzen.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

Mit einer Fliesen-Brechzange oder mit einer Kneifzange das Material herausknabbern, nicht kneifen, sondern nach unten wegbrechen.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

Unsaubere Schnittkanten lassen sich glattschleifen. Ein grobes, auf eine Leiste geklebtes Stück Schleifpapier dient als Schleifstein.

 

Verfugen

Mit einem Gummispachtel oder einem Rakel wischen Sie die angerührte Fugenmasse diagonal in die Fugen, bis diese ausgefüllt sind.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

Überschüssige Masse mit einem Schwamm, der wieder ausgewaschen wird, von der Fläche wischen. Ebenfalls diagonal arbeiten.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

Ist die Masse oberflächlich angetrocknet, ziehen Sie die Fugen mit einem dünnen Rundholz nach, damit alle gleich tief gefüllt sind.

 

Ränder

Bei manchen Fliesen werden Randfliesen mit einer abgerundeten Kante angeboten, bei anderen sind grundsätzlich alle Kanten leicht gerundet und glasiert. An Außenecken müssen Sie darauf achten, dass Sie entweder eine abgerundete oder eine sauber glasierte Kante setzen.

Außenecken

Schneiden Sie die Eckfliesen mit einem Überstand zu, der der Fliesen dicke plus Kleber entspricht. Wenn der Kleber unter den Eckfliesen angezogen hat, setzen Sie die Fliesen der abgewinkelten Wand mit üblichem Fugenabstand dagegen. Als Abstandhalter setzen Sie Fliesenkreuze ein, die Sie nach dem Anziehen des Klebers wieder entfernen.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

An dieser Außenecke wurde die linke Wandfläche gefliest die letzten Fliesen jeweils mit Überstand und dann die rechte gegengesetzt.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

Wenn Sie neue auf alte Fliesen setzen, ergeben sich manchmal überstände. Unterfüttern Sie sie mit Fliesenresten oder einer Leiste.

 

Winkelfliesen

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

Mit Winkelfliesen können geflieste Tischplatten eingefasst werden. Befestigen Sie am Rand eine Leiste in Breite des Fliesenüberstandes.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

Setzen Sie die glatten Fliesen auf der Tischfläche dagegen. Erst zum Schluss werden die Winkelfliesen wie ein Vorleimer gegengeklebt.

Fliesen im Dünnbettverfahren verlegen

In Innen- und Außenecken müssen Winkelfliesen auf Gehrung geschnitten werden. Verwenden Sie eine Säge mit Hartmetall-Sägedraht.

 

Weitere Seiten zum Thema Fliesen

1 Thermoboden unter Fliesen verlegen (Fußbodenheizung)

2 Trittsicherheit der Fliesen und ihre Rutschhemmung

3 Wände fachgerecht fliesen

4 Untergründe zum Fliesen vorbereiten, gründlich säubern

5 Günstiger Verlegeplan für Bodenfiesen entwickeln