Sauna Bausatz, Bausätze machen den Einbau leicht

Für welche Art Sauna Bausatz Sie sich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen, wir stellen drei Möglichkeiten Fertigsauna, Bausatz und Selbstbau vor

Sauna Bausatz. Die Sauna ist keine Erfindung unserer Zeit. Schon vor über 2000 Jahren gab es Warmluftbäder, denen das Prinzip der Sauna abgeschaut ist. Das direkte Vorbild für die moderne Sauna findet sich in Finnland, wo zu fast jedem Haus eine Sauna gehört.

Sauna Bausatz, Bausätze machen den Einbau leicht

Ein Sauna Bausatz macht den Einbau leicht

Während früher die Steine zur Erwärmung der Luft im Holzfeuer aufgeheizt wurden, reicht heute ein Druck auf den Schalter des elektrischen Sauna-Ofens, und das gesunde Schwitzen kann, nach kurzer Wartezeit, beginnen. Wie früher bestehen die Sauna-Kabinen auch heute noch aus unbehandeltem Holz, wobei sich für den Innenausbau der Kabine nordische Fichte oder Hemlock am besten bewährt haben.

Für welche Art Sauna Bausatz Sie sich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Wir stellen die drei Möglichkeiten Fertigsauna,  Sauna Bausatz und Selbstbau vor.

 

Das wird gemacht

  • Entscheidung treffen zwischen: Fertig-Sauna, Fertigteile-Sauna, Sauna Bausatz, Materialbausatz oder Selbstbau
  • Günstigsten Raum bestimmen und Platzierung im Raum festlegen
  • Platzbedarf ausrechnen
  • Festlegen der Größe
  • Fußboden vorbereiten
  • Platz für den Aufbau aus Fertigteilen vorbereiten
  • Material-Bausatz oder Fertig-Bausatz montieren

 

Das brauchen Sie

Material. Sauna Bausatz

  • Material- oder Fertigteile-Sauna Bausatz

 

Werkzeug. Sauna Bausatz

  • Hammer
  • Schraubendreher
  • Maßstab
  • Wasserwaage
  • Bohrmaschine
  • Fuchsschwanz
  • Tacker

 

Holzbefeuerung

Wer sich eine Sauna ganz nach dem finnischen Original einrichten will, kann statt eines elektrischen Ofens auch eine Holzbefeuerung vorsehen. Für einen solchen Ofen muss allerdings ein separater Zug im Schornstein vorhanden sein, und in unmittelbarer Nähe des Ofens müssen die Kabinenwände aus feuerfestem Material bestehen beziehungsweise zusätzlich mit solchem Material großflächig verkleidet werden.

 

Sauna Bausatz. Unterschiedliche Bausysteme für Sauna-Kabinen

Von den verschiedenen Möglichkeiten, wie Sie Ihre Sauna bauen können, ist der Einbau einer fertigen Kabine der einfachste, aber auch der teuerste Weg. Wenn Sie entschieden haben, wie groß Ihre Sauna werden soll, können Sie sich aus dem Angebot der vielen Sauna-Hersteller die passende Größe und Ausstattung aussuchen und bestellen.

Sie bekommen dann eine in handliche Teile zerlegten Sauna Bausatz , den Sie nur noch selber zusammensetzen müssen. Alle Teile wie Tür, Lüftungsklappen, Bänke und Ofen sind dabei.

Fertigsauna

Die Wandteile sind mit Innen – und Außenverschalung versehen, dazwischen befindet sich die Dämmschicht. Auch das Montagezubehör wie Schrauben, Winkel usw. wird mitgeliefert. Je nach Hersteller gehören auch Thermometer, Hygrometer (zum Messen der Luftfeuchtigkeit), Leuchten oder ein Holzbottich mit Kelle dazu.

Die zweite Möglichkeit ist der Zusammenbau der Sauna aus einem Materialbausatz, der aus vorgefertigten Teilen besteht. Die Bauteile müssen unter Umständen den örtlichen Gegebenheiten angepasst werden, die Wände bei dieser Methode von Ihnen selbst zusammengebaut und miteinander verbunden.

 

Baukastensysteme Sauna Bausatz

Mit einem solchen Bausatz kaufen Sie alles, was für den Aufbau der Sauna benötigt wird. Das ist erheblich preiswerter als der Kauf einer Fertigsauna, erfordert aber auch mehr Arbeitsaufwand und handwerkliche Fertigkeiten. Wie bei den Fertig-Saunen werden auch diese Materialbausätze für verschiedene Kabinengrößen angeboten.

Der Vorteil von Bausätzen liegt klar auf der Hand: Sie brauchen nicht von einem Geschäft zum anderen zu laufen, um alle Einzelteile zusammenzubekommen. Alles kommt dann mit einer Lieferung ins Haus und ist schnell und leicht aufgebaut.

 

 

Sauna Bausatz, Eigenbau nach Maß

Die dritte Möglichkeit ist der komplette Eigenbau. Zur Arbeit gehört dann auch die eigene Konstruktion, die Ihnen bei den beiden anderen Lösungen der Hersteller abnimmt. Doch sollte man auch bei dieser Methode nicht ganz auf Fertigteile verzichten. Es lohnt sich zum Beispiel kaum, eine Tür für die Kabine selbst zu bauen. Man kauft sie sich auch beim Eigenbau der Sauna besser fertig.

Das gilt auch für den Ofen und die übrigen technischen Ausrüstungsgegenstände. Der komplette Eigenbau ist die preiswerteste Lösung, und wenn man beim Einkauf der einzelnen Bauteile und Materialien Sonderangebote und Restmengen nutzt, kann man dabei zusätzlich so manche Mark sparen.

Sauna Bausatz, Bausätze machen den Einbau leicht

Zwei Möglichkeiten für den Sauna Bausatz: Fertigbauweise und Rahmensysteme für den Selbstbau

 

Aufstellmöglichkeiten und Platzbedarf für die Sauna

Es gibt kaum ein Haus, in dem sich nicht Platz für den Einbau einer Sauna finden ließe. Bedenken Sie bei Ihrer Planung, dass eine Sauna nicht nur aus der Kabine bestehen muss.

Im Idealfall gehört noch mehr dazu: Eine Dusche, ein Raum für ein Tauchbecken, ein Umkleide – und Ruheraum. An diesen Luxus sollten Sie aber nur denken, wenn Ihnen in Ihrer Wohnung ausreichend Platz zur Verfügung steht.

 

In den meisten Fällen geht es auch mit einfacheren Mitteln.

Eine Liege im Hausarbeitsraum oder die Sitzgruppe im Wohnzimmer kann den Ruheraum, das ganz normale Bad die Sauna Dusche ersetzen. Und ein Tauchbecken ist zwar sehr schön, aber nicht unbedingt erforderlich.

 

Bewegungsfreiheit

Der Platzbedarf für die ganze Sauna richtet sich auch danach, für wie viele Personen Ihre Kabine ausreichen soll. Für eine normale Familiensauna, eine 4 Personen-Kabine, rechnet man mit einer Grundfläche von 2 x 2 m.

Für jede weitere Person können Sie etwa einen Quadratmeter dazurechnen. Wenn Sie im gleichen Raum, in dem die Kabine stehen soll, eine Ruhebank und eine kleine Duschkabine aufstellen wollen, sollte der Raum eine Grundfläche von mindestens 9 qm haben. Bei einem quadratischen Raumschnitt von 3 x 3 m bleibt sogar noch Platz zum Umziehen und für eine kleine Garderobe. Wenn Ihnen mehr Raum zur Verfügung steht: um so besser. Sie können dann entsprechend großzügiger planen.

 

Die meisten Kellerräume sind für die Aufstellung einer Saunakabine gut geeignet.

Der Raum muss lediglich trocken, gut belüftet und mindestens 2,20 m hoch sein. Wenn der Keller diese Voraussetzungen nicht erfüllt, kann der Sauna Bausatz ebenso gut in einem großen Badezimmer, am ungenutzten Ende eines Flures oder auf dem Dachboden aufgestellt oder eingebaut werden.

Sauna Bausatz, Bausätze machen den Einbau leicht

Einige Vorschläge zum Einbau einer Saunakabine oder Sauna Bausatz: Je mehr Platz genutzt werden kann, desto komfortabler gestaltet sich die Einrichtung. Die hier eingezeichnete Saunakabine mißt 2 x 2,5 m. Planen Sie nach den räumlichen Gegebenheiten.

 

Raumschnitt, Sauna Bausatz

Saunakabinen müssen auch nicht unbedingt quadratisch oder rechteckig sein. Schräg stehende Wände sind ebenso wenig ein Hindernis wie Abkantungen oder sogar abgerundete Wände. Auch der Einbau unter einer Dachschräge ist kein unüberwindbares Problem.

Allerdings bietet sich bei all diesen von der Norm abweichenden Formen am ehesten der komplette Eigenbau an. Will man eine Saunakabine für einen Raum mit ausgefallener Form als Sonderanfertigung kaufen, muss man für all die nötigen Extras tief in die Tasche greifen. Nicht nur im Haus, sondern auch im Garten kann eine Sauna aufgestellt werden. Dafür bieten die Sauna Hersteller fertige Saunahütten als Bausätze an, bei denen es aber kaum grundsätzliche Unterschiede gibt.

 

Wir beschränken uns hier auf den Bau einer Sauna im Haus.

Welche der drei Baumethoden Sie auch für Ihre Sauna wählen, der Fußboden im vorgesehenen Raum muss stets die gleichen Voraussetzungen erfüllen. Er sollte eben, wasserfest und leicht zu reinigen sein.

Am besten eignet sich ein Belag aus Bodenfliesen, die auf einer wärmedämmenden Schicht verlegt sind. Es genügt aber auch ein ebener Boden, der mit PVC ausgelegt ist.

Sauna Bausatz, Bausätze machen den Einbau leicht

Auch das geht: Ein Sauna Bausatz unter der Dachschräge. Beim Selbstbau sind alle Formen und Grundrisse für die Kabine realisierbar.

 

Installationen

Wollen Sie im gleichen Raum auch die Dusche unterbringen, brauchen  Sie einen Anschluss für Kalt – und Warmwasser sowie einen Abfluss. Der Ofen macht einen Drehstrom-Anschluss erforderlich, der gesondert abgesichert wird. Setzen Sie sich deswegen mit einem Elektriker in Verbindung. Er kann bei dieser Gelegenheit auch gleich für die nötigen Anschlüsse der Beleuchtung in Kabine und Vorraum sorgen.

Be – und Entlüftung für den Sauna Bausatz können über ein vorhandenes Fenster erfolgen, wenn Sie es mit entsprechenden Sichtblenden versehen. Die Raumwände brauchen Sie nicht besonders zu behandeln. Ein normaler, wischfester Anstrich reicht aus.

 

Fertigsauna: Eigenleistungen helfen sparen

Der einfachste Weg, zu einer Sauna zu kommen, ist die Lieferung und Aufstellung in Ihrem Haus durch einen Fachbetrieb. Das heißt: Sie bestellen eine Saunakabine, die Ihnen in Größe und Ausstattung zusagt. Diese Kabine wird im Werk vorgefertigt, für den Transport in Einzelteile zerlegt (Platten für Wände und Decken, fertige Bänke, komplette Tür usw.) und dann vom Liefertrupp aufgestellt und angeschlossen.

Sie können einiges Geld sparen, wenn Sie sich den Sauna Bausatz ins Haus schicken lassen – und dann selbst die Kabine aufbauen. Fertigsaunen gibt es in verschiedenen Abmessungen. Wählen Sie sich einen Sauna Bausatz in einer genau für Ihren Raum passenden Größe, denn Veränderungen lassen sich nur unter Schwierigkeiten oder vielfach überhaupt nicht vornehmen.

 

Die Höhen haben bei allen Typen das Standardmaß von 2,05 bis 2,10 m.

Damit Sie den Sauna Bausatz aufstellen können, brauchen Sie einen etwas höheren Raum. Auch seine Länge und Breite müssen etwas über den Sauna Bausatz maßen liegen, denn beim Aufbau ist nach allen Seiten etwas Bewegungsfreiheit nötig.

 

Nut und Feder

Der Sauna Bausatz wird aus einzelnen Wandelementen, meistens nach dem Nut- und Feder-Prinzip, zusammengesetzt. Sie bestehen aus Lattenrahmen, die von beiden Seiten mit Profilbrettern verkleidet sind.

Zwischen den Brettern befindet sich die Isolierung. Bei den meisten Fabrikaten sind nur zwei Wände außen mit Brettern, die anderen dagegen nur mit Spanplatten verkleidet, denn fast immer wird die Kabine in einer Raumecke aufgestellt. Lattenrahmen und Verkleidung sind so zusammengesetzt, dass jeweils an einer Seite die Latte und auf der anderen die Verkleidungen vorstehen.

Wie Nut-und-Federbretter schiebt man nun die Wandteile ineinander. Auch die Kabinendecke lässt sich mit den Wänden verbinden. Von innen nicht sichtbare Schrauben geben ausreichenden Halt. Alle Wand- und Deckenteile haben Abmessungen, die den Transport durch eine gewöhnliche Tür oder über eine Kellertreppe erlauben.

Kabinentür und Liegen sind so vorgefertigt, dass man sie mit wenigen Handgriffen einbauen kann. Auch der Einbau des Heizgerätes und des Steuergerätes bereitet keine Probleme. Den elektrischen Anschluss sollten Sie allerdings einem Fachmann überlassen.

Sauna Bausatz, Bausätze machen den Einbau leicht

Alles was Sie für den Aufbau brauchen, wird mitgeliefert: die Teile für eine 2 x 2 m große Sauna einschließlich der Inneneinrichtung.

 

Selbstmontage einer Sauna aus Fertigteilen

Sauna Bausatz, Bausätze machen den Einbau leicht

1. Der Bodenrahmen wird ausgelegt, mit der Wasserwaage ausgerichtet, eventuell unterkeilt und dann mit dem Boden verschraubt.

Sauna Bausatz, Bausätze machen den Einbau leicht

2. Nach und nach werden die Wandelemente aufgestellt und ganz eng zusammengefügt, so dass ein dichter Verbund entsteht.

Sauna Bausatz, Bausätze machen den Einbau leicht

3. Über die Wände werden die Deckenplatten gelegt und ebenfalls ganz dicht, ohne offene Fugen, zusammengefügt.

Sauna Bausatz, Bausätze machen den Einbau leicht

4. Leisten dichten die Fuge zwischen den Wänden und der Decke vollends ab und sorgen für einen festen Verbund der Bauteile.

Sauna Bausatz, Bausätze machen den Einbau leicht

5. Die fertig gelieferten Bänke legen Sie auf Wandleisten auf. Sie werden nicht verschraubt, damit man die Kabine leicht reinigen kann.

Sauna Bausatz, Bausätze machen den Einbau leicht

6. Das Einsetzen der Tür behält man sich vor, bis Bänke und Ofen eingebaut sind. Den Elektroanschluß übernimmt der Fachmann.

 

Bauen Sie die Sauna nicht allein auf.

Wenn Sie zu zweit arbeiten, fallen Ihnen die nötigen Handgriffe um einiges leichter. Manche Fertigteile haben recht große Abmessungen und sind mit einem Helfer einfacher in die korrekte Position zu bringen. Vor allem bei Wänden und Decke arbeiten vier Hände effektiver als zwei.

Außerdem bringt die Montage zu zweit mehr Spaß, und später können Sie auf Ihren „Selbstbau“ gemeinsam stolz sein. Die Zeit, die Sie für den Aufbau benötigen, richtet sich nach der Größe der Sauna, dürfte aber nicht mehr als zwei Wochenenden
beanspruchen. Der erste Arbeitsgang ist das Auslegen und Verbinden des Bodenrahmens. Besonderen Wert sollten Sie dabei darauf legen, den Rahmen exakt waagerecht auszurichten. Kleine Keile helfen beim Ausgleichen der Bodenunebenheiten.

 

Nach Kennzeichnung

Beginnen Sie in der hinteren Ecke damit, die nach der Reihenfolge der Montage gekennzeichneten Einzelteile der Wandkonstruktion auf den Bodenrahmen zu montieren. Schieben Sie die Teile fest zusammen, und verbinden Sie sie mit den
vorgesehenen Beschlägen.

Stehen alle vier Wände, prüfen Sie an ihrer oberen Kante noch einmal die Waagerechte und gleichen eventuell mit Keilen noch etwas aus.

Jetzt können die Deckenteile aufgelegt werden. Sie bringen sie oberhalb der Seitenwände – hierfür ist der Unterschied zwischen Raum – und Kabinenhöhe wichtig – in die richtige Lage.

Anschließend bringen Sie die Blende an, die den Übergang von den Wänden zur Decke abdeckt und gleichzeitig abdichtet. Nun steht die Kabine, und das Heizgerät kann montiert werden. Die Liegen und Bänke lassen sich leicht zusammensetzen, um die „Möblierung“ vorzunehmen.

Sie sollten die Bänke und auch den Berührungsschutz für den Ofen nicht fest mit der Kabine verbinden, damit sie sich zum Reinigen des Fußbodens problemlos herausnehmen lassen.

 

Eine Kabine aus Einzelteilen: der Materialbausatz

Wollen Sie noch mehr sparen als beim Kauf des Fertig-Bausatzes? Dann können Sie einen Materialbausatz für Ihre Sauna wählen. Mit ihm wird Ihnen das gesamte Material für den Bau der Saunakabine und alles Zubehör geliefert. Der Unterschied zum Fertigteil-Bausatz besteht darin, dass das Material noch nicht zu Wand- und Deckenelementen zusammengebaut ist. Diese Arbeit bleibt dem Heimwerker überlassen. Dafür beträgt der Preis für den Materialbausatz oft nur die Hälfte des Preises einer Fertigsauna.

 

Auch die Materialbausätze können Sie für Kabinen verschiedener Größe bestellen.

Das Material wird vom Lieferanten dann in entsprechender Menge zusammengestellt. Sie bekommen zum Beispiel fertig ab gelängte Kanthölzer, aus denen Sie die Rahmen für Wände und Decken bauen. Auch die zur Verkleidung nötigen Bretter haben schon die richtige Länge. Sie werden mit den mitgelieferten Profilholzkrallen auf den Rahmen befestigt. In aller Ruhe können Sie am Boden des für die Sauna vorgesehenen Raums aus den Einzelteilen die Wände komplett zusammenfügen und auch die Decke in zwei, drei Paneel Teile unterteilt fertigstellen.

Zu den meisten Material-Bausätzen gehört auch die Tür mit allen Beschlägen und der Türbekleidung. Sie selbst zusammenzubauen, wäre kompliziert und aufwendig.

 

Steuergerät

Für die Stromversorgung des Heizgerätes wird ein Leer-Rohr geliefert, das man beim Bau der Wandelemente einsetzt. Durch dieses Rohr schiebt der Elektriker später das Stromkabel von außen in den Innenraum. Ofen und Steuergerät gehören ebenfalls bei vielen Materialbausätzen zum Lieferumfang.

Im Steuergerät befinden sich eine Schaltuhr, der Licht- und der Hauptschalter. Ein Temperaturfühler lässt sich anschließen. Damit Sie Ihre Sauna mit den nötigen Liegen und Bänken ausstatten können, wird auch dieses Material gleich mitgeliefert. Ebenso wie die erforderlichen Verbindungsteile, Beschläge und Schrauben.

Ein Materialbausatz ist deshalb besonders jenen Heimwerkern zu empfehlen, die in einem Ort ohne Spezialgeschäfte wohnen. Beim Materialbausatz muss man sich um nichts kümmern, alles wird komplett ins Haus geliefert. Sie brauchen vor oder im zukünftigen Saunaraum lediglich ausreichend Platz, um den großen Stapel Holzteile, Dämm-Material und Zubehör so abzulegen, dass er die Aufbauarbeiten nicht behindert.

Sauna Bausatz, Bausätze machen den Einbau leicht

Außer dem Isoliermaterial bekommen Sie alles, was Sie für den Sauna Bau brauchen, als Materialbausatz komplett ins Haus geliefert.

 

Weitere Baupläne

1 Bauplan Kinderbett, Flexibles Kinder und Jugendbett

2 Bauplan Bett, Baukastensystem für ein Bett

3 Zerlegbarer Terrassentisch, Anleitung zum selbst bau

4 Buecherschrank-Raumgestaltung, Türen im Buchrückenformat

5 Bauplan Laubengang mit Blütendach, Rund ums Haus