Bauplan Puppenwiege aus Fichtenbrettern selbst gebaut

Bauplan Puppenwiege aus Fichtenbrettern selbst gebaut

Alle Artikel von Perfektheimwerken in Baupläne

Für den Bauplan Puppenwiege werden nur zwei Brettstärken – neun und fünfzehn mm -benötigt, alle Verbindungen werden geleimt

Bauplan Puppenwiege, Selbstverständlich braucht eine Puppenmutter eine Wiege für ihr „Kind“ – wo sonst sollte das Püppchen seinen Mittagsschlaf halten? Erfüllen Sie Ihrem Kind diesen Wunsch mit einer selbstgebauten Wiege aus Ihrer Werkstatt!

 

Bauplan Puppenwiege aus Fichtenbrettern selbst gebaut



Bauplan Puppenwiege

Die Konstruktion aus Fichtenbrettern stellt keine großen handwerklichen Anforderungen und hält heftigem Spielbetrieb stand. Wählen Sie Ast freie Hölzer! Äste könnten, wenn das Holz schwindet, herausfallen.

 

Nur zwei Brettstärken – 9 und 15 mm – werden benötigt. Alle Verbindungen werden geleimt und – wo nötig – zusätzlich gedübelt. Gestrichen oder lackiert wird grundsätzlich mit ungiftigen, wasserlöslichen Acrylfarben.

Werkzeug

  • Elektrische Stichsäge
  • Feinsäge
  • Bohrmaschine
  • Rechter Winkel
  • Stechbeitel
  • Holzfeile
  • Formhobel
  • Hammer
  • Schraubzwingen
  • Leim
  • Schleifpapier

 

Bauplan Puppenwiege, Grundaufbau der Wiege

Die Übersichtszeichnung zeigt, wie alle Teile zueinander passen. Die Dübel, mit denen die Leisten D angeschlagen werden, sind hier nur einreihig dargestellt.

 

Wenn Sie dieses Detail mit dem Bild  vergleichen, werden Sie feststellen, dass wir zwei Dübel an jeder Seite gesetzt haben. Das hat jedoch nur dekorativen Wert – ein Dübel pro Verbindung reicht vollständig aus.

 

Bauplan Puppenwiege aus Fichtenbrettern selbst gebaut

Haube mit Gitter

Auch die beiden Rahmen der Haube werden mit Leisten verbunden. Etwas
Aufmerksamkeit beim Zuschnitt erfordert das Gitter mit seinen Ausklinkungen, das den hinteren Rahmen der Haube ziert.

 

Die beiden Kopfbretter A greifen mit den Schlitzen um den Mittelholm B. Sie werden mit den von innen gegengesetzten Leisten L fixiert.

 

Die Leisten schneiden Sie selber vom Brett. Die Säge hinterlässt sehr scharfe Kanten, die Sie mit Schleifpapier brechen müssen, um die Verletzungsgefahr durch herausreißende Splitter zu bannen.

 

Ebenso sind alle Ecken zu entschärfen. Besondere Sorgfalt sollten Sie den Eckpunkten der Kufen widmen. Sie stehen unter der Wiege hervor, und allzu leicht kommt ein Fußknöchel mit ihnen unbeabsichtigt in Berührung.

 


Wenn Sie die Bodenleisten J und die Querhölzer K verbinden, sollten Sie 20 mm lange Nägel setzen. Bei längeren Nägeln bestünde die Gefahr, dass die Spitzen aus den Leisten herausschauen.

 

Bauplan Puppenwiege aus Fichtenbrettern selbst gebaut

 

Das kleine Sichtgitter im hinteren Rahmen der Haube macht das Besondere an diesem Bauteil aus. Die Aussparungen fertigen Sie in einem Arbeitsgang:

 

Legen Sie die beiden Bretter übereinander, und sägen Sie dann die beiden dreieckigen Ausschnitte mit der Stichsäge. Danach geht es an die Aussparungen für die Gitterstreben. Mit dem „Block-Trick“ gelingen die Gitterstreben ebenfalls exakt gleich.

 

Den vorderen Rahmen leimen Sie zunächst in der Klemmbank zusammen und fügen dann die Feder ein. Wenn Sie die Haube mit Leisten schließen, klemmen Sie unten am vorderen Rahmen ein Distanzholz als Hilfsstrebe an, richten die Rahmen aus und setzen die Leisten an. Die Hilfsstrebe abnehmen, wenn der Leim abgebunden hat.

 

Konstruktion und Aufriss

Der Mittelholm ist das zentrale und zugleich verbindende Element der Konstruktion. Er trägt die Wiege und steht in den Kufen. Bei den Kufen kommt es auf die richtige Rundung an, damit die Wiege gleichmäßig schaukelt. Um sie zu arbeiten, legen Sie das Brett, aus dem die Kufen geschnitten werden sollen, auf die Werkbank und markieren die Mittellinie.

 

Bauplan Puppenwiege aus Fichtenbrettern selbst gebaut

 

Rundung anreißen

Um den Kreisbogen anzureißen, legen Sie ein Brett in der Mitte der Kufe im rechten Winkel nach oben an und schlagen auf diesem Brett – 470 mm von der Unterkante des Kufen Brettes – einen Nagel ein. Mit diesem Hilfszirkel gelingt Ihnen die richtige Rundung problemlos: Knoten Sie einen Bindfaden am Nagel fest, das freie Ende an einem Bleistift. Die Distanz zwischen Nagel und Bleistift sollte exakt dem Kreis Radius von 470 mm entsprechen.

 

Dann ziehen Sie den Bleistift durch und zeichnen den Kufen Radius auf. Der Rest ist einfach. An der Oberkante des Kufen Bretts messen Sie nach links und rechts jeweils 20 mm, unten jeweils 202 mm. Von jenem Punkt, an dem die rechtwinklig nach oben übertragenen Messpunkte den Bogen schneiden, ziehen Sie die  Schräge zur oberen Seitenlinie.

 

Die Rundung der Haube lässt sich einfacher arbeiten: Vergrößern Sie die Form des Rahmens E nach dem Raster auf dem Bild , und übertragen Sie sie auf ein Brett. Für den hinteren, geschlossenen Rahmen lassen Sie die untere Rundung weg (zwei Kästchen von unten auf der Rasterzeichnung) und führen die schräge Grundlinie von hier zu einem 20 mm höheren Punkt auf der Mittellinie.

 

Zwei Leimhilfen

Bauplan Puppenwiege aus Fichtenbrettern selbst gebautDübel fixieren , Keile drücken gegen eine Halteleiste

 

 

 

 

Bauplan Puppenwiege aus Fichtenbrettern selbst gebautDie Hilfszungen werden später abgesägt.

 

 

 

 

Haube und kleines Rauten Gitter montieren

Bauplan Puppenwiege aus Fichtenbrettern selbst gebautDie Ausklinkungen für die Gitterstreben im Hauben-Kopfteil fertigen Sie im Block. Sie sind alle gleich lang, haben die gleiche Position und die gleichen Abmessungen. Führen Sie zunächst die äußeren Begrenzungsschnitte, und setzen Sie dann mehrere Sägeschnitte so dicht wie möglich an. Danach das Material ausheben.

 

 

 

 

Bauplan Puppenwiege aus Fichtenbrettern selbst gebautDas Kopfteil setzen Sie mit Zulage Hölzern auf der Werkbank fest und passen dann die Gitterleisten ein. Damit das fertige Stück nicht auf der Werkbank haften bleibt, legen Sie ein Stück Papier unter. Wenn Leim nach unten austritt, bleibt nur das Papier haften. Es lässt sich mit einem feuchten Lappen abwaschen. Beide Seiten plan verputzen.

 

 

 

 

Bauplan Puppenwiege aus Fichtenbrettern selbst gebautDie beiden vorderen Rahmenteile der Haube verleimen, dann den Schnitt für die Feder setzen.

 

 

 

 

Bauplan Puppenwiege aus Fichtenbrettern selbst gebautWenn der Leim abgebunden hat, gleichen Sie die Feder mit einem Formhobel der Rundung an.

 

 

 

 

Bauplan Puppenwiege aus Fichtenbrettern selbst gebautUnten ragen die Rahmenhölzer über die Leisten hinaus und greifen von innen in den Bettkasten.

 

 

 

 

Bauplan Puppenwiege aus Fichtenbrettern selbst gebautDie fertige Haube. Die beiden Scheiben an der Rückwand und die vorderen
Rahmenenden geben Halt.

 

 

 

 

Bauplan Puppenwiege aus Fichtenbrettern selbst gebaut

Nägel Entschärfen

Sie können die Leisten auch nageln und leimen. Damit die Nägel das dünne Holz nicht spalten, Spitzen abkneifen.