Ränder von Farbflächen abkleben und angrenzenden Flächen

Ränder von Farbflächen abkleben auch bei sehr sorgfältiger Arbeit kommt es vor, dass Farbe dorthin gelangt, wo man sie nicht haben will

Ränder von Farbflächen abkleben beim Anstreichen einer Wand spritzt sie auf die Fußleiste, beim Lackieren des Fensters kleckert sie aufs Fensterbrett oder den Fußboden.

Ränder von Farbflächen abkleben und angrenzenden Flächen

Ränder von Farbflächen abkleben und angrenzenden Flächen

Zwar lässt sich frische Farbe in aller Regel restlos abwischen, doch die Reinigungsprozedur kostet unnötig Zeit. Da ist es sinnvoller, vor dem Anstreichen und Lackieren einige Minuten darauf zu verwenden, die Ränder der Farbflächen oder der angrenzenden Flächen abzudecken. Es sollte sichergestellt werden, dass die Abdeckung keine Lücke offenlässt und während der Arbeit nicht verrutscht oder sich gar löst.

Den Fußboden zum Beispiel lediglich mit einigen Bogen Zeitungspapier auszulegen, reicht nicht aus. Die Bogen sollten durch kurze Klebstreifen verbunden und am Rand über die gesamte Länge der Wand an den Fuß- oder Scheuerleisten befestigt werden.

 

Ränder von Farbflächen abkleben, breite Maskenbänder

Auch die Fußleiste selbst ist abzudecken, bevor Sie die Wand streichen. Dafür genügen Kreppbänder, die nur wenige Zentimeter breit sind. Mit ihnen befestigt man Zeitungspapier oder Folie auf dem Grat der Fußleiste. Einen ebenso sicheren Schutz bieten breite Maskenbänder, die einen schmalen Klebestreifen entlang einer Kante tragen. Mit ihrer Hilfe lassen sich selbst breitere Flächen in einem Arbeitsgang gegen Spritzer und Kleckse abdecken.

 

 

In einigen Fällen ist es auch sinnvoll, die Umgebung mit einer „wandernden Abdeckung“ vor ungewollter Einfärbung zu schützen. Beim Lackieren mit Pinsel oder Spritzpistole lassen sich mit einem Stück Pappe, das man fest gegen den Rand der angrenzenden Fläche hält, Pinselstriche oder Farbspritzer außerhalb der Arbeitsfläche verhindern. Mit dem Fortgang der Arbeit wird die Pappe weitergeschoben. Dabei ist darauf zu achten, dass sie gut anliegt, damit keine Farbe hinter die Pappe läuft. Die Ränder werden von Zeit zu Zeit abgewischt, damit die angrenzende Fläche nicht doch noch verschmiert!

Ränder von Farbflächen abkleben und angrenzenden Flächen

  1. Ränder von Farbflächen abkleben. Bei Wand- und Deckenanstrichen den Fußboden lückenlos abdecken; die Abdeckung ringsum mit Klebstreifen an der Fußleiste fixieren.

Ränder von Farbflächen abkleben und angrenzenden Flächen

  1. Auch die Fußleiste selbst abdecken entweder mit Zeitungspapier plus Kreppband oder mit einem breiten Maskenband.

Ränder von Farbflächen abkleben und angrenzenden Flächen

  1. Bei Schaltern und Steckdosen, die man nicht abmontieren will, werden zumindest die Ränder mit Klebstreifen abgedeckt.

Ränder von Farbflächen abkleben und angrenzenden Flächen

  1. Beim Wandanstrich Decke und angrenzende Wände mit breiten Streifen abdecken, die mit Kreppband angeklebt werden.

Ränder von Farbflächen abkleben und angrenzenden Flächen

  1. Die Fensteröffnung großzügig abdecken, um Fensterrahmen und Glas zu schützen. Das Fensterbrett mit Papier oder Folie belegen.

Ränder von Farbflächen abkleben und angrenzenden Flächen

  1. Beim Lackieren mit Pinsel oder Spritzpistole sorgt oft bereits ein großes Stück Pappe für eine ausreichende Eingrenzung der Farbfläche.

 

Weitere Seiten zum Thema Lackieren

1 Türblätter lackieren in der richtigen Reihenfolge

2 Lackieren von Kassettentüren, die richige Methode

3 Holz profesionell Lackieren, Zwischen und Schlussanstrich

4 Lackieren Vorarbeiten, an lackierten Holzbauteilen

5 Werkzeug zum Lackieren, Pinsel und Lackwalzen

6 Untergrund für die Lackierung, noch wichtiger als die Farbe

7 Mattgeschliffene Lackierungen fachgerecht ausführen