Holz Schleifen und Streichen, Nassschleifen bringt Vorteile

Holz Schleifen und Streichen, wenn Sie eine besonders schöne Oberfläche erhalten wollen, sollten Sie unbehandeltes Holz zunächst nass schleifen

Holz Schleifen und Streichen. Wenn Sie eine besonders schöne Oberfläche erhalten wollen, sollten Sie unbehandeltes Holz zunächst nass schleifen. Feuchten Sie die Oberfläche mit einem Schwamm an.

Holz Schleifen und Streichen, Naßschleifen bringt Vorteile

Holz Schleifen und Streichen

Danach richten sich die Fasern der Oberfläche auf, so dass man sie beim anschließenden Schleifen sauber abtrennen kann. Nassschleifen hat außerdem den Vorteil, dass Sie keinen Holzstaub einatmen. Bedenken Sie beim trockenen Schleifen, dass auch Holzstaub sehr gesundheitsschädlich sein kann. Tragen Sie also zu Ihrer Sicherheit immer eine Atemschutzmaske.

 

Harzgallen entfernen

Sperren Sie als nächstes sorgfältig eventuell vorhandene Harzgallen ab, sie schlagen sonst durch den fertigen Anstrich und zerstören ihn. Zunächst entfernen Sie die Harzgallen mechanisch, z.B. mit einem Schraubenzieher, Messer oder Schaber.

Dann folgt der Sperranstrich. Er besteht meist aus einem sehr rasch flüchtigen Schellack oder einer Nitrolacklösung. Gehen Sie sparsam und vorsichtig damit um. Die Vertiefungen füllen Sie mit einem zur späteren Beschichtung passenden Spachtel aus; (z.B. mit einem Ölspachtel bei einer ölhaltigen Farbe, mit einem Dispersionsspachtel bei einem Wasserlack). Die gespachtelten Flächen schleifen Sie anschließend.

Holz Schleifen und Streichen, Nassschleifen bringt Vorteile

Nassschleifen bringt Vorteile

Holz Schleifen und Streichen, Nassschleifen bringt Vorteile

Holz Schleifen und Streichen. Entfernen der Harzgallen

 

 

Zwischenanstriche und Endbeschichtung

Anschließend wird die Fläche wieder geschliffen. Dann folgen die Zwischenanstriche und schließlich die Endbeschichtung. Grundieren sollten Sie immer in Faserrichtung, damit die Farbe gut einzieht und schnell trocknet. Jede Schicht muss vollständig durchtrocknen, bevor man sie schleift und ehe man die nächste Schicht aufträgt. Das ist ganz besonders wichtig, wenn Sie mit lösemittelhaltigen Lacken arbeiten, weil eine noch nicht richtig durchgetrocknete Schicht von der frischen darüberliegenden an gelöst und hochgezogen wird. Es kommt dann leicht zur Runzel Bildung.

Holz Schleifen und Streichen, Nassschleifen bringt Vorteile

Holz Schleifen und Streichen. Nach dem Spachteln erneutes Schleifen

Holz Schleifen und Streichen, Nassschleifen bringt Vorteile

Streichen entlang der Holzmaserung

 

Weitere Seiten zum Thema Holzbearbeitung

1 Profilholz behandeln und pflegen, Holz braucht Schutz

2 Holzverbindungen mit Schlitz und Zapfen herstellen

3 Verbindungen mit Holzdübeln richtig und genau herstellen

4 Aufleimer und Umleimer für Tischlerplatten, Spanplatten

Schreibe einen Kommentar