Holzverkleidungen schützen und veredeln, Wohnraum-Lasuren

Holzverkleidungen schützen und veredeln, wenn Sie den Charakter des Holztons erhalten wollen, sind Wohnraum-Lasuren im Innenbereich ideal

Holzverkleidungen schützen und veredeln. Wenn Sie den warmen Charakter des Holztons und seine lebhafte Struktur erhalten wollen, sind Wohnraum-Lasuren im Innenbereich ideal. Farbige Lasuren sind Schönheitsmittel und pflegender Schutz in einem.

Holzverkleidungen schützen und veredeln

Holzverkleidungen schützen und veredeln

Das Holz bleibt Holz – nur sein Farbton verändert sich, und seine Maserung wird betont. Dies liegt daran, dass die Pigmente des Anstrichs unterschiedlich gut vom Holz aufgenommen werden. An den harten Maserungslinien dringt die Lasur weniger stark ein, während Sie von den weichen Stellen intensiv aufgesaugt wird.

 

Schleifen und Streichen

Obwohl handelsübliche Profilbretter glatt gehobelt sind, ist ihre Sichtseite meist noch ein wenig rau. Schleifen Sie das Holz daher mit 240er Körnung glatt. Bei Nadelhölzern können zudem harzige Stellen auftreten. Hier würde das Holz die Lasur nicht annehmen.

Das Harz muss zuvor mit in heißem Wasser aufgelöster Kernseife abgewaschen werden. Wo Seife nicht ausreicht, nehmen Sie ein wenig Nitroverdünnung. Es empfiehlt sich, die Lasur in zwei Schichten aufzutragen: zuerst ein Grundanstrich, der bis zu 5% mit Wasser verdünnt werden kann, dann ein Deckanstrich.

Profilbretter trocknen oft, nachdem sie eingebaut wurden, noch ein wenig nach, sodass die Federn sich um einige Millimeter aus der Nut herausziehen können. Haben Sie die Bretter erst im eingebauten Zustand lasiert, werden dann feine Blitzkanten aus rohem Holz sichtbar. Dies vermeiden Sie, indem Sie zumindest den Grundanstrich vor der Montage vornehmen.

 

 

Durch den Wasseranteil der umweltfreundlichen Lasur können die Fasern der Holzoberfläche leicht aufquellen und sich aufrichten. Daher die grundierten Bretter anschließend am besten noch einmal leicht schleifen. Je glatter die Holzoberfläche ist, desto schöner wirkt schließlich das Maserungsbild des lasierten Holzes.

Holzverkleidungen schützen und veredeln

Holzverkleidungen schützen und veredeln, Vorschleifen  

Unbehandelte Profilbretter müssen Sie von Harzflecken befreien und dann einmal Vorschleifen. Risse und Fehlstellen mit zur Lasur passendem Holzkitt ausbessern

Holzverkleidungen schützen und veredeln

Grundierungsanstrich  

Für den Grundierungsanstrich können Sie die Lasur bis zu 5% mit Wasser verdünnen. Weil die Holzfasern danach leicht aufquellen wird nochmals fein geschliffen

Holzverkleidungen schützen und veredeln

Mit Profilbrettklammern befestigen  

Mit speziellen Profilbrettklammern befestigen Sie die Bretter an der zuvor montierten Unter Lattung. Ein Elektrotacker kann Ihnen diese Arbeit deutlich erleichtern

Holzverkleidungen schützen und veredeln

Schlussanstrich  

Zuletzt erhält die Holzvertäfelung einen Schlussanstrich mit unverdünnter Lasur. Vor etwaigen Renovierungsanstrichen die Lasur später ein wenig anschleifen

Schreibe einen Kommentar