Toilettenspülung reparieren, Reinigen und Zusammenfügen

Eine Toilettenspülung reparieren, wenn man den Kasten schon öffnen muss, sollte man eine Generalinspektion vorbereiten

Toilettenspülung reparieren; Wenn man den Kasten schon öffnen muss, sollte man eine Generalinspektion vorbereiten. Hersteller, Typ und Baujahr muss der Sanitärinstallateur wissen, um Ihnen die richtigen Dichtungen für Zulauf – und Ablaufventil zu verkaufen.

Toilettenspülung reparieren, Reinigen und Zusammenfügen

Toilettenspülung reparieren

Die Angaben findet man in der Regel irgendwo hinter der Abdeckung. Ist das Teil allerdings über zehn Jahre alt, besser die ausgebauten alten Dichtungen als Muster verwenden.

 

Einzelteile ausbauen

Der Innenanblick des Kastens ist nach vielen Jahren sicherer Funktion zwar nicht besonders appetitlich. Das ist aber nicht mehr als ungefährlicher Staub mit mineralischen Rückständen aus dem Wasser. Zunächst das Absperrventil, meist eine Schlitzschraube am Wasseranschluss schließen und den Kasten leeren.

Um etwas Platz zu schaffen, den Schwimmer vom Zulaufventil abbauen. Die Verbindungen zwischen Standrohr, Gehäuse des Ablaufventils und Kastenboden sind in der Regel Gewinde oder Drehrastverschlüsse. Mit kurzem Ruck nach links zu lösen.

Die Verschraubung am Zulaufventil kann, besonders bei Metallgewinden, sehr fest sitzen und zudem schlecht erreichbar sein. Den Gabelschlüssel (32 mm) mit der WasserpumpenzangeToilettenspülung reparieren und sanftem Druck unterstützen. Auch leichte Hammerschläge können die Überwurfmutter noch lockern. Wenn das nichts hilft, geht es bestimmt mit Wärme aus dem Heißluftgerät. Aber Vorsicht Kunststoffteile mögen keine Hitze.

Toilettenspülung reparieren, Reinigen und Zusammenfügen

Absperrventil  

Absperrventil schließen und den Spülkasten entleeren

Toilettenspülung reparieren, Reinigen und Zusammenfügen

Ablaufventil herausnehmen  

Standrohr und Ablaufventil, im Kasten getrennt, herausnehmen

 

Tipp, Toilettenspülung reparieren

Mit einem Gewicht im Standrohr (sandgefülltes und abgedichtetes Plexiglasrohr an einem Splint) können Sie die automatisch ausfließende Wassermenge durch „Handsteuerung“ verringern. Das Standrohr muss aber stets noch als Überlauf funktionieren können. Bei einem Ventildefekt ist sonst ein Wasserschaden vorprogrammiert.

Toilettenspülung reparieren, Reinigen und Zusammenfügen

Überwurfmutter lösen  

Überwurfmutter über der Dichtung am Zulaufventil lösen

Toilettenspülung reparieren, Reinigen und Zusammenfügen

Ablaufventildichtung montieren  

Ablaufventildichtung in der vorgesehenen Rille montieren

 

 

Reinigen und Zusammenfügen

Alle Einzelteile mit Wasser und Bürste säubern. Scheuerpulver ist tabu. Deshalb auch feste Reste am besten nur mit einem Holzspatel entfernen. Der Austausch der Dichtungen ist dann im Gegensatz zu den Vorarbeiten einfach. Auch der Zusammenbau der sauberen Teile geht problemlos, wenn man sich die richtige Reihenfolge gemerkt oder notiert hat.

Mit Armaturenfett (Silikonfett) an den Gewinden lässt sich Verdruss bei späteren Inspektionen vermeiden. Mit mehrfachen Spülvorgängen abschließend die Funktion überprüfen. Als Unterstützung für einen alten Schwimmer extrudierten Polystyrol Schaum und eine korrosionsfeste Befestigung mit Schmelzkleber oder Edelstahlschraube wählen.

Toilettenspülung reparieren, Reinigen und Zusammenfügen

Hartschaumstück  

Ein Hartschaumstück unterstützt mangelnden Auftrieb

 

Arbeitsmaterial

Ersatzdichtungen, Schraubendreher, Gabelschlüsselsatz bis SW32, Rohrzange, Bürste, Holzspatel, Haushaltsreiniger, Armaturenfett.

 

Weitere Seiten zum Thema Sanitärinstallation

1 WC-Becken austauschen, besonders in Altbauten oftmals nötig

2 Emailschäden ausbessern, Kratzer sind das kleinere Übel

3 Perlator oder Luftsprudler wechseln, erneuern

4 Emailschaden auf Sanitärobjekten gekonnt ausbessern

Schreibe einen Kommentar