Fassaden mit Flachverblendern, Ihr Haus mit neuer Fassade

Wenn Sie Fassaden mit Flachverblendern versehen möchten, müssen Sie vorher für eine glatte und saubere Fassade sorgen

Fassaden mit Flachverblendern, kaum zu glauben, dass sich unter diesen schmucken Steinen eine alte, unansehnliche Fassade aus vergrautem, glattem Putz befand, jetzt sieht es so aus, als wäre hier Stein auf Stein mit handgeformten Ziegelsteinen gemauert.

Fassaden mit Flachverblendern

Fassaden mit Flachverblendern, Ihr Haus mit neuer Fassade

Flachverblender eignen sich bestens dafür, Ihr Haus mit einer kleidsamen, neuen Fassade auszustatten. Die nur 4-6 Millimeter dicken und handgeformten Streifensteine sind besonders leicht und werden einfach mit Spezialklebemörtel in dekorativem Verband auf die alte Wand aufgeklebt. Dadurch wird die neue Fassade nicht nur schöner, sie wird auch wieder wetterfest und wenn Sie auch das dazu passende Wärmedämmsystem anwenden ein echter Energiesparer.

 

Voraussetzung für Fassaden mit Flachverblendern

Voraussetzung für die Verkleidung mit Flachverblendern ist aber eine glatte und saubere Fassade. Sie müssen zunächst den losen Putz entfernen, alle Risse ausputzen und eventuelle Feuchtigkeitsschäden beseitigen. Die Verblender können auf vorhandenem Mauerwerk oder auf Putz aufgebracht werden. In jedem Falle empfiehlt es sich, vorher eine Armierungsschicht aus Glasfasergewebe aufzubringen. Damit festigen und glätten Sie den Untergrund in einem Arbeitsgang. Die Arbeit selbst ist leichtgetan, und Sie können sich jederzeit eine Pause gönnen. Es gibt keinen Ansatz, wenn Sie erst nach einiger Zeit weitermachen.

 

Das wird gemacht

  • Standfestes Gerüst aufstellen
  • Fassade prüfen
  • Eventuelle Schäden ausbessern
  • Armierung aufbringen
  • Wand vermessen
  • Verlege Muster aufzeichnen
  • Alle Ecken verblenden (auch Tür- und Fensteröffnungen, Vorsprünge, Nischen usw.)
  • Fenster- und Türstürze zuerst verblenden
  • Ansatzmörtel auftragen
  • Fugen verstreichen
  • Flächen verblenden

 

Was sie brauchen

  • Material
  • Flachverblender
  • Ansatzmörtel
  • Armierungsspachtel
  • Armierungsgewebe

Werkzeug

  • Richtschnur
  • Zollstock
  • Wasserwaage
  • Spezialkelle
  • Fugenpinsel

Fassaden mit Flachverblendern

Flachverblender gibt es gerade (oben), um die Ecke herum als vollen Stein (Mitte) und als 3/4-Stein.

 

 

Vermessen

Fassaden mit Flachverblendern

Fassaden mit Flachverblendern. Mit Richtscheit und Wasserwaage ziehen Sie auf der glatt verputzten Wand die Grundlinie. Schließlich soll das nachträglich aufgeklebte Mauerwerk waagerecht sitzen.

Fassaden mit Flachverblendern

Fassaden mit Flachverblendern. Mit dem Bleistift reißen Sie jetzt Reihe für Reihe die Positionen der Flachverblender an, und zwar jeweils die Oberkante. Die Fugen brauchen Sie nicht zu berücksichtigen.

Fassaden mit Flachverblendern

Hier das genaue Verlege Muster für das kleine Format. Es ist im normalen Läuferverband gezeichnet. Über eine Höhe von 30 cm ergeben sich drei Lagen Flachverblender.

 

Kleber auftragen

Der Kleber ist ein Spezialkleber, sieht aber wie richtiger Mörtel aus. Deshalb heißt er Ansatzmörtel. Ihn gibt es in drei verschiedenen Farben, passend zu den Ziegeltönen der verschiedenen Flachverblender: Anthrazit für helle Steine, Sand weiß für dunkles Mauerwerk und zementgrau als interessante Farbvariante. Der Verbrauch liegt bei 2,5 bis 3 kg je Quadratmeter.

Die spezielle Mörtelkelle ist so gezahnt, dass Sie immer einen gleichmäßigen Kleberauftrag erzielen und auch bei der angegebenen Verbrauchsmenge bleiben. Beginnen Sie mit dem Auftragen des Klebemörtels an einer Mauerecke, und bringen Sie nur so viel Mörtel auf, wie Sie zügig verarbeiten können. Die Verarbeitungszeit des Mörtels liegt bei 10-15 Minuten. Nach einiger Übung können Sie in dieser Zeit eine Fläche von 1-1,5 m² verlegen.

Fassaden mit Flachverblendern

Fassaden mit Flachverblendern. Der Kleber muss sehr gut aufgerührt werden. Das machen Sie einfach und schnell mit einem Farbrührstab und der Bohrmaschine.

Fassaden mit Flachverblendern

Mit einer speziellen Zahnkelle verteilen Sie den Kleber gleichmäßig auf der Mauer. Begonnen wird an den jeweiligen Ecken.

 

Verlegen

Ganz genau wie beim richtigen Mauerwerk sollen auch die Flachverblender waagerecht in Reih‘ und Glied verlegt werden. Dazu haben Sie vorher die Front vermessen. Beginnen Sie mit den Ecken; dann geht es abschnittsweise weiter. Mit einer Richtschnur kann im wahrsten Sinne des Wortes nichts schief gehen, und die Fassade ist gelungen.

Fassaden mit Flachverblendern

Fassaden mit Flachverblendern. An den Ecken wird begonnen. Den Mörtel so auftragen, dass die Markierungsstriche für den Anschluss noch erkennbar sind.

Fassaden mit Flachverblendern

Fassaden mit Flachverblendern. Mit leicht schiebender Bewegung setzen Sie die Flachverblender in das Mörtelbett so vermeiden Sie störende Luftpolster.

Fassaden mit Flachverblendern

Fassaden mit Flachverblendern. Mit Flachpinsel oder Finger verstreichen Sie die Fugen unter leichtem Druck. Wenn der Kleber trocken ist, Fugen überbürsten.

 

Mauerwerk-Verbände gestalten die Fassade

Der Ziegelstein, dieses schlichte, rechteckige Baumaterial, ist für sich betrachtet dazu erdacht, aufeinandergetürmt Wände zu bilden. Früher war in Städten wie auch auf dem Lande die Färbung des gebrannten Tons in jeder Region einheitlich. So ergaben sich aus den regionalen Tonvorkommen folgende Ziegelfarben: Rotbunt, Ziegelgelb, Dithmarschen, Altweiß, Sylt und Friesland.

Ein zweiter Blick auf die alten Gemäuer lässt aber noch etwas erkennen: Die Steine sind nach einem bestimmten System angeordnet. Nur wenn die Steine versetzt zueinander angeordnet sind, können sie die Last eines Gebäudes gleichmäßig auffangen und verteilen. Ganz nach dem Motto „Was zweckmäßig ist, muss nicht hässlich sein“, haben sich im Laufe der Jahrhunderte ganz bestimmte Verlege Techniken entwickelt, die auch heute noch ein gleichermaßen solides und schönes Mauerwerk entstehen lassen.

 

Flachverblender haben keine statische Funktion:

Sie sind dazu gedacht, eine alte Fassade neu herauszuputzen. Das aber muss dann auch echt wirken. Beim richtigen Mauerwerk entsteht der Wechsel zwischen kurzen und langen Steinen dadurch, dass die Steine einmal in der Längsrichtung und einmal quer dazu gesetzt werden. Das geht beim Flachverblender nicht.

Deshalb müssen Sie die halben oder 3/4 Steine entsprechend einkürzen. Orientieren Sie sich ganz einfach an den Abmessungen der Eckverblender. Sie zeigen wechselweise die ganze Länge und ganze Breite eines Ziegelsteins. Die Längsseite eines Ziegels nennt man „Läufer“, die kurze Seite „Kopf“.

Richten Sie sich also beim Zuschneiden nach der kurzen Seite der Eckverbinder, und Sie können die Binder ganz rationell in Serie schneiden. Eine Spezialbrechschere dafür findet sich beim Steinhersteller im Lieferprogramm. Sie können auch aus einem schlichten Läuferverband mit den Flachverblendern einen Blockverband oder einen Holländischen Verband machen, wenn Ihnen das besser gefällt. Mit einem solchen Muster wirkt eine Fassade „aufgelockerter“.

Fassaden mit Flachverblendern

Blockverband. Der Läufer und der Kopf wechseln sich in jeder zweiten Schicht regelmäßig ab. Zu den Ecken hin werden der Eckverblender und Läufer versetzt angeordnet.

Fassaden mit Flachverblendern

Kreuzverband. Läufer und Kopf wechseln sich wieder in jeder zweiten Schicht ab, wobei die Läufer immer um einen halben Stein versetzt werden.

Fassaden mit Flachverblendern

Holländischer Verband. Wechsel zwischen einer durchgehenden Schicht aus Köpfen und einer Schicht, die abwechselnd aus Köpfen und Läufern besteht.

Fassaden mit Flachverblendern

Läuferverband 1/4 Stein versetzt. Anordnung von Läufern um 1/4 Stein versetzt. An den Ecken wird ein Kopf zu einem 3/4 eingekürzten Läufer versetzt angeordnet.

Fassaden mit Flachverblendern

Binderverband. Anordnung von Köpfen, die in jeder zweiten Schicht um einen 1/4 Stein versetzt sind. An den Ecken ist der Eckverblender mit Kopf und 3/4 Stein anzuordnen.

Fassaden mit Flachverblendern

Läuferverband 1/2 Stein versetzt. Anordnung von Läufern in jeder zweiten Schicht um 1/2 Stein versetzt. An den Ecken werden Läufer und Kopf versetzt.

Fassaden mit Flachverblendern

Märkischer Verband. Wechsel von 2 Läufern und einem Kopf, wobei der Kopf über der Stoßfuge der beiden Läufer angeordnet wird. Ecke aus 3/4 Läufern.

Fassaden mit Flachverblendern

Fassaden mit Flachverblendern. Wilder Verband. Unregelmäßiger Wechsel von Läufern und Köpfen in beliebiger Reihenfolge. Nach sieben Läufern ist ein Kopf anzuordnen. Ecken aus Kopf und 3/4 Läufern.

 

Sturzträger

Öffnungen im Mauerwerk werden mit einem durchgehenden Sturzträger überspannt. Er muss besonders kräftig sein, weil auf ihm das darüber liegende Mauerwerk lastet. Die Anordnung der Flachverblender muss dieser statischen Gegebenheit optisch Rechnung tragen.

Fassaden mit Flachverblendern

Fassaden mit Flachverblendern. Gerader Sturz. Die Steine werden im normalen Blockverband verlegt. Die Enden der eingekürzten Eckverblender setzen Sie oben an.

Fassaden mit Flachverblendern

Fassaden mit Flachverblendern. Flachbogen. Legen Sie erst den Bogen, und machen Sie dann den Passschnitt der angrenzenden waagerecht sitzenden Flachverblender.

Fassaden mit Flachverblendern

Fassaden mit Flachverblendern. Rundbogen. Erst den Bogen legen und dann das übrige „Mauerwerk“ aus Flachverblendern von außen an die Bogensteine heranführen.

 

Zusätzliche Wärmedämmung

Fassaden mit Flachverblendern

1 Wandbaustoff, 2 Dämmplatte, 3 Armierung, 4 Ansatzmörtel, 5 Flachverblender.

Wenn Sie die Fassade nicht nur verschönern wollen, sondern auch renovieren müssen, bieten die Hersteller der Flachverblender ein komplettes System an, das sich zudem noch in Ihrer Heizkostenrechnung positiv bemerkbar macht: Mit den Fassadendämmplatten aus Hartschaum wird Ihr Haus richtig warm verpackt, und Sie können sich mit diesem Verfahren auch wirkungsvoll gegen Wandfeuchtigkeit schützen.

Alle Bestandteile des Systems sind sorgfältig aufeinander abgestimmt. Das geringe Gewicht der Dämmplatten und das handliche Format (100 x 50 cm) machen sich bei der Verarbeitung vorteilhaft bemerkbar. Die Platten werden einfach auf die gereinigte Fassade geklebt, nur in schwierigen Fällen müssen Sie zusätzlich Spezialdübel einschlagen. Das in einer speziellen Armierungsschicht eingebettete Glasfasergewebe gibt zusätzliche Festigkeit. Diese Platten werden in 2-8 mm Dicke angeboten.

 

Gefällige Verblendung mit Fachwerk

Fassaden mit Flachverblendern

Hier wurde die Fassade nicht nur neu verblendet; aufgesetzte Bretter vermitteln den Eindruck eines Fachwerks.

 

Weitere Seiten zum Thema Mauern und Betonieren

1 Putz fachgerecht ausbessern, ist schnell gelernt

2 Vorgeformte Metallputzträger für Mauerdurchbrüche Korbbögen

3 Gemauerter Grillplatz, Sie müssen keinen komplizierten Verband legen

4 Glasbausteine einbauen, als Fensterersatz oder Raumteiler

5 Mauerfugen nachbessern, Sichtbar ist oft nur der Anfang

6 Mauern bauen leicht gemacht, Grundbegriffe und Baustoffe